Zweite DB BIM-Messe in Berlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zweite DB BIM-Messe in Berlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 28. Mai 2019, von 9 bis 20 Uhr, findet in den Bolle-Festsälen in Berlin die zweite DB BIM-Messe statt – organisiert von Mensch und Maschine (MuM), einem Anbieter von CAD/CAM-, CAE-, BIM- und PDM-Lösungen, und der Deutschen Bahn, Vorstandsressort Infrastruktur.

Am 28. Mai 2019, von 9 bis 20 Uhr, findet in den Bolle-Festsälen in Berlin die zweite DB BIM-Messe statt – organisiert von Mensch und Maschine (MuM), einem Anbieter von CAD/CAM-, CAE-, BIM- und PDM-Lösungen, und der Deutschen Bahn, Vorstandsressort Infrastruktur.

Die DB-BIM-Messe bietet mit Vorträgen, einer Ausstellung, einer Podiumsdiskussion und viel Raum für Dialog und Netzwerk eine optimale Plattform für DB-Partner und solche, die es werden wollen. „Wir wollen keinen Frontalunterricht veranstalten, sondern suchen Austausch auf Augenhöhe“, erklärt Heinz Ehrbar, Leiter Competence Center Großprojekte 4.0 bei der DB Netz AG. Schließlich sei BIM ein integraler Bestandteil der Digitalisierungsstrategie der DB. Die Bahn hat die BIM-Pilotphase im Bereich Planung weitgehend abgeschlossen und die BIM-Strategie für die kommenden Jahre verabschiedet. Nun geht es um die Umsetzung beim Planen, Bauen und Betreiben der Bahninfrastruktur.

„Die DB BIM-Messe soll informieren, inspirieren und motivieren“, erklärt Philipp Bäumer, Leiter Key Account bei MuM, „denn bei BIM geht es um Zusammenarbeit und Austausch, nicht nur auf digitalem Weg.“ 30 Unternehmen – von A+S Consult GmbH bis ZPP German Engineering – präsentieren ihre Produkte und Lösungen und freuen sich auf weiterführende Gespräche.

Die Bolle Festsäle bieten Platz für 500 Personen; Tickets zum Preis von 340 Euro p. P. (+ MwSt.) werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Informationen zur Agenda, zu Rednern und Ausstellern sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.db-bim-messe.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

UL, Dienstleister im Bereich der Produktsicherheit, hat SPOT vorgestellt, ein webbasierendes Informationswerkzeug zur Nachhaltigkeit von Bauprodukten. Es soll die Auswahl von umweltfreundlichen Lösungen vereinfachen und Architekten in die Lage versetzen, diese Informationen in den BIM-Workflow einfließen zu lassen. Derzeit enthält die Datenbank, die erste ihrer Art für Architekten, Designer und Planer, mehr als 40‘000 Produkte.

Die deutsche Wirtschaft droht, sich bei der Digitalisierung zu verzetteln. Laut einer neuen Studie von Sopra Steria betrachten nur zwölf Prozent der Unternehmen den digitalen Umbau als wichtigste Aufgabe. 81 Prozent stufen die Digitalisierung zwar immer noch als wichtig ein, allerdings ist der digitale Umbau inzwischen eine Anforderung von vielen. Einer der Gründe liegt in den bisher geringen positiven Auswirkungen auf das Wachstum.

Top Jobs

Landschaftsarchitekt/in (m/w/d)
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
Architekten/in (m/w/d) in Teilzeit / 20 Std.
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: AVA: Optimale Kostenkontrolle mit SIDOUN Globe

Flexible Lösungen für kreative Freiheit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.