Zertifizierte BIM-Datensätze für effizientere Planung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zertifizierte BIM-Datensätze für effizientere Planung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Als erstes Unternehmen der SHK-Branche wurde Uponor mit dem Siegel „BIM-zertifizierte Revit-Familie“ der Solar-Computer GmbH ausgezeichnet. Damit bestätigt das Softwarehaus die vollständige Kompatibilität der Datensätze. TGA-Planer können Uponor Objekte so direkt bei der CAD-Planung in der BIM-Standardlösung Revit verwenden und die Auslegung anschließend nahtlos ohne Datenverluste oder weitere Anpassungen durchführen. Das Solar-Computer-Add-On „GBIS integral“ sorgt dabei für eine durchgängige und normkonforme Verbindung von Zeichnen und Berechnen auf Basis produktneutraler und fabrikatspezifischer Datensätze. 

uponor-bim-auszeichnung

Als erstes Unternehmen der SHK-Branche wurde Uponor mit dem Siegel „BIM-zertifizierte Revit-Familie“ der Solar-Computer GmbH ausgezeichnet. Damit bestätigt das Softwarehaus die vollständige Kompatibilität der Datensätze. TGA-Planer können Uponor Objekte so direkt bei der CAD-Planung in der BIM-Standardlösung Revit verwenden und die Auslegung anschließend nahtlos ohne Datenverluste oder weitere Anpassungen durchführen. Das Solar-Computer-Add-On „GBIS integral“ sorgt dabei für eine durchgängige und normkonforme Verbindung von Zeichnen und Berechnen auf Basis produktneutraler und fabrikatspezifischer Datensätze.

In der Folge soll sich eine sehr hohe Effizienz im gesamten BIM-Planungsprozess einstellen. Dies gilt insbesondere auch für den Bereich der Trinkwasserversorgung, wo das entsprechende Programm des Göttinger Softwarehauses auch Durchschleif-Ringinstallationen präzise berechnen kann, die ohne Zirkulationsleitung im Stockwerk auskommen.

Die zertifizierten BIM-Datensätze stellt Uponor jedem registrierten Nutzer kostenlos in seiner umfassenden Onlinebibliothek unter www.uponor.de/service/software/bim-daten zur Verfügung. Hier wurde bereits frühzeitig mit der Erstellung entsprechender Revit-Familien begonnen, in die aktuell mehr als 2’000 BIM-Produktmodelle für Rohre, Anschlüsse, Verteiler und Ventile integriert sind. Der Schwerpunkt liegt dabei zunächst in den Bereichen Trinkwasser-Installation und Heizkörperanbindung.

Sämtliche BIM-Datensätze entsprechen den Anforderungen der VDI 3805 und beinhalten darüber hinaus auch sogenannte intelligente Objekte. So wird beispielsweise die Farbkodierung der Uponor Quick & Easy Fittings automatisch in der BIM-Darstellung angepasst, wodurch Planer die aktuelle Rohrdimension direkt im 3D-Modell auf einen Blick erkennen können. Auf Wunsch ist dies auch bei den Uponor Press-Fittings möglich.

Der Umfang der Onlinebibliothek wird kontinuierlich erweitert, sodass praktisch täglich neue Objekte hinzukommen. Gleichzeitig unterstützen BIM-erfahrene und engagierte Mitarbeiter die Kunden bei Uponor Lösungen in ihren Projekten. Wird etwa dringend ein bestimmtes Objekt für eine Planung benötigt, stellt das Serviceteam dieses in der Regel innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. Zukünftig sind hier auch noch weitere Dienstleistungen rund um das Thema BIM geplant.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der von bauforumstahl zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der Bundesingenieurkammer als ideellem Partner online ausgelobte "Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues" zeigt wieder eine breite Palette von Ingenieurleistungen. Der Ingenieurpreis in der Kategorie Hochbau geht an Dr,-Ing. Martin Speth von DREWES + SPETH und Dipl. Ing. Christian Rathmann von Bünemann&Collegen GmbH  für die Sartorius Produktionshalle für Laborinstrumente. In der Kategorie Brückenbau gewinnt Andreas Keil von schlaich bergermann partner für die Konstruktion und Fertigung der Allerbrücke. 

„How will you live in the future?“ – unter diesem Leitmotto präsentiert Osram seine neuesten Zukunftstechnologien vom 18. bis 23. März 2018 auf der Light + Building in Frankfurt am Main. Knapp zwei Wochen vor Beginn der Messe gibt Osram einen ersten Ausblick auf einige Messe-Highlights. Im Mittelpunkt stehen Innovationen aus den Bereichen Horticulture, Straßenbeleuchtung, Gebäudemanagement, Ortung innerhalb von Gebäuden und Automobilbeleuchtung.
 

Top Jobs

Architekten/in (m/w/d) in Teilzeit / 20 Std.
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
Landschaftsarchitekt/in (m/w/d)
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: AVA: Optimale Kostenkontrolle mit SIDOUN Globe

Flexible Lösungen für kreative Freiheit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.