Verkehrsinfrastruktur: Fachseminare in Nürnberg und Berlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Verkehrsinfrastruktur: Fachseminare in Nürnberg und Berlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ArcelorMittal veranstaltet im November zwei Fachseminare zu innovativen Stahllösungen im Brückenbau. Sie finden am 13. und 15. November in Nürnberg und Berlin (mit Unterstützung der Baukammer Berlin) statt.

arcelormittal_photo_library

ArcelorMittal veranstaltet im November zwei Fachseminare zu innovativen Stahllösungen im Brückenbau. Sie finden am 13. und 15. November in Nürnberg und Berlin (mit Unterstützung der Baukammer Berlin) statt.

Die Seminare bieten Ingenieuren und Planern gleichermaßen die Gelegenheit, sich über optimierte Brückenbauweisen zu informieren. Der hohe Erneuerungsbedarf von Bauwerken im Straßen- und Schienennetz rückt die Notwendigkeit für dauerhafte Bauwerke weiter in den Vordergrund. Brücken aus Stahl bieten umweltfreundliche und kostengünstige Möglichkeiten, Infrastruktur innovativ und dauerhaft zu bauen.

Stahl besticht mit kurzen Bauzeiten gegenüber anderen Werkstoffen, was durch den hohen Grad der Vormontage von Trägern ermöglicht wird. Brückenwiderlager aus Spundwänden verkürzen darüber hinaus Bauzeiten bis zu zehn Prozent. Der geringe Platzbedarf ist bei engen Baustellenverhältnissen vorteilhaft und vermeidet Verkehrsbehinderungen.

Programm

  • 14.00 Begrüßung: Arne Langner, ArcelorMittal Germany
  • 14.05 Impulsreferat – Dipl.-Ing. Manfred Hermann, Karlsruher Institut für Technologie: „Baukosten vs. volkswirtschaftliche Kosten von Brücken“
  • 14.20 Dr.-Ing. Günter Seidl, SSF Ingenieure AG: „Entwicklungen in der Verbundbauweise“
  • 14.50 Dr.-Ing. Dennis Rademacher, Head of Development and Technical Advisory – Bridges, ArcelorMittal Europe – Long Products: „Effiziente Lösungen mit Walzprofilen für dauerhafte Brücken“
  • 15.20 Kaffeepause
  • 15.50 Dipl.-Ing. Hans-Uwe Kalle, Leiter der technischen Abteilung, ArcelorMittal Commercial Long Deutschland: „Ausführung von Trogstrecken und Brückenwiderlager mit Stahlspundwänden“
  • 16.20 Dr.-Ing. Oliver Hechler, Head of Technical Marketing and Promotion, ArcelorMittal Europe – Long Products: „Anwendungsbereiche und Bedeutung von Stahl im Verkehrswege-/Infrastrukturbau“
  • 16.50 Schlusswort: Francois Gaasch, Geschäftsführer, ArcelorMittal Commercial Long Deutschland

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung.

Anmeldung und Registrierung ist online hier möglich. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Urlaubsplanung und Urlaubsverwaltung führt gerade zu Jahresbeginn innerhalb der Organisation in Architektur- und Ingenieurbüros zu hohem Arbeitsaufwand. Jeder Mitarbeiter reicht in der Regel auf Papier seine Urlaubsanträge ein. Diese gehen nach erfolgter Prüfung wieder an den Mitarbeiter zurück und sind aufzubewahren. 

3D Repo, ein britisches Unternehmen, das Open-Source-Software für BIM in der Cloud entwickelt, arbeitet mit dem Ingenieurbüro für Infrastruktur-Projekte Balfour Beatty, dem Baukonzern Vinci und dem Autobahnbetreiber Highways England zusammen, um eine VR-Simulation für das Gesundheits- und Sicherheitstraining auf Baustellen einzuführen. 

Die schnellsten Aufzüge Brasiliens sollen im Birmann 32-Hochhaus zum Einsatz kommen. Im oberen Bereich des auffälligen Gebäudes an São Paulos Avenida Brigadeiro Faria Lima kommen sie auf eine Maximalgeschwindigkeit von sieben Metern pro Sekunde und können so die 29 Stockwerke in nur 30 Sekunden passieren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.