Total Specific Solutions übernimmt wiko Bausoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Total Specific Solutions übernimmt wiko Bausoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Total Specific Solutions (TSS) hat das Unternehmen wiko Bausoftware GmbH, einen Anbieter im Bereich des Projektcontrollings für Ingenieurdienstleister für die Bauindustrie in Deutschland, erworben.
Total Specific Solutions übernimmt Wiko Bausoftware

Total Specific Solutions erweitert seine Präsenz in Deutschland mit der Übernahme von wiko Bausoftware.

Total Specific Solutions (TSS) hat das Unternehmen wiko Bausoftware GmbH, einen Anbieter im Bereich des Projektcontrollings für Ingenieurdienstleister für die Bauindustrie in Deutschland, erworben.

wiko deckt die finanziellen und organisatorischen Aspekte der Prozesse innerhalb eines Ingenieurbüros ab, von der Initiierung eines Projekts bis zu dessen Abschluss. Das Unternehmen bleibt innerhalb von TSS eine eigenständige Geschäftseinheit unter der Leitung der Gründer Elko Kuyper und Rainer Trendelenburg.

wiko bleibt eigenständige Geschäftseinheit innerhalb von Total Specific Solutions

TSS ist ein Anbieter von Branchensoftware und Dienstleistungen . Unter dem Dach des Unternehmens finden sich 50 unabhängig geführte Softwareunternehmen in Bereichen wie Gesundheitswesen, Kom­mu­nal- und Zentralverwaltung, Einzelhandel, Finanz- und Rechtsdienstleistungen, Buchhaltung, Verbände, Immobilien, Automobil, Gastgewerbe, Fertigung, Mobilität und Bildung. TSS gehört zur Constellation Software Inc. (CSI),

“Wir sind beeindruckt von den Lösungen, die wiko seinen Kunden anbietet und ihnen hilft, ihre Projekte effizient zu steuern. Wir sind überzeugt, dass das in den letzten 35 Jahren entwickelte Branchenwissen von wiko in Verbindung mit modernster Software das zukünftige Wachstum von wiko voran­treiben wird. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Elko Kuyper, Rainer Trendelenburg und dem gesamten Team von wiko und werden das weitere Wachstum des Unternehmens unterstützen. Mit Prohandel und Ergovia ist wiko nun das dritte Unternehmen der TSS in Deutschland, und wir wollen weiter in diesen attraktiven Markt investieren.”

Jasper Bollen, Managing Director bei TSS

“In den letzten 35 Jahren haben wir für Ingenieurdienstleister in Deutschland ein führendes Softwareunternehmen für Projektcontrolling aufgebaut. Unsere Lösungen werden national und international von mehr als 700 Kunden und 36’000 Anwendern genutzt, um die spezifischen Geschäftsprozesse unserer Kunden abzubilden”.

Elko Kuyper, Geschäftsführer wiko

“Elko und ich haben nach einem Weg gesucht, den Fortbestand des Unternehmens für unsere Kunden und Mitarbeiter zu sichern. TSS hat uns mit dem Prinzip “Software for Life” überzeugt, das heißt, TSS hat wiko erworben, um das Unternehmen dauerhaft zu halten und als eigenständige Geschäftseinheit zu führen. Wir freuen uns darauf, unser fundiertes Branchenwissen mit unseren neuen Kollegen zu teilen, aber auch die Best Practices von anderen VMS-Unternehmen der TSS kennenzulernen.”

Rainer Trendelenburg, Geschäftsführer wiko

wiko Bausoftware GmbH: https://www.wiko.de

Total Specific Solutions: https://www.totalspecificsolutions.com/about-us

Erfahren Sie hier mehr über transparentes Projektcontrolling.

Lesen Sie auch: “Scan to BIM: HOK, Leica Geosystems und Bricsys arbeiten zusammen.”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Zwischen 2011 und 2016 sind die durchschnittlichen Baulandpreise für die Eigenheimbebauung deutschlandweit um 27 Prozent von 129 Euro pro Quadratmeter auf 164 Euro gestiegen. In den Großstädten verteuerte sich der Quadratmeter Bauland um 33 Prozent − von gut 250 Euro im Jahr 2011 auf knapp 350 Euro im Jahr 2016. Das verteuert nicht nur Wohnimmobilien deutlich, sondern bremst auch den bezahlbaren Mietwohnungsbau. Dies geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sanierung unter BIM-Einsatz

Industriedenkmal Erfurter Heizwerk

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.