Steuerleitungen für Maschinen: Wenn’s mal richtig eisig wird

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Steuerleitungen für Maschinen: Wenn’s mal richtig eisig wird

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
TKD hat zur SPS ein Portfolio an Steuerleitungen für Maschinen gezeigt, das gezielt für den Betrieb bei extremen Minus-Temperaturen konzipiert ist.
Steuerleitungen: Kälteflexibel bis minus 60 Grad.

Quelle: TKD

Zur SPS hat TKD sein ARCTIC-Sortiment, das aus besonders kältebeständigen Kabeln und Leitungen besteht, erweitert. Vorgestellt wurde in Nürnberg mit der ÖPVC Arctic +UV -60°C Black” ein Portfolio an Steuerleitungen für Maschinen gezeigt, das gezielt für den Betrieb bei extremen Minus-Temperaturen konzipiert ist.

Ein speziell entwickelter Außenmantel aus einem kälteflexiblen PVC-Compound sorgt dafür, dass die neuen Energie-, Steuer-, Anschluss- und Verbindungsleitungen bei flexiblen Anwendungen für -40 °C und bei fester Verlegung sogar für -60 °C ausgelegt sind. Prädestiniert sind die neuen Arctic-Typen, die es in einer Vielzahl von Querschnitten und Abmessungen gibt, für unterschiedlichste Einsätze im Anlagen- und Maschinenbau, in der Heiz- und Klimatechnik sowie in Kühlhäusern. Problemlose Outdoor-Anwendungen verspricht der UV-beständige Außenmantel, der ganz in Schwarz gehalten ist.

Steuerleitungen sicher verlegen, ohne Erwärmen

Sämtliche Leitungen der ÖPVC Arctic +UV -60°C Black-Serie sind lagenverseilt – und damit kompakt und platzsparend. Sie sind flammwidrig und selbstverlöschend. Die Maschinensteuerleitungen der neuen ARCTIC-Serie können im vorgegebenen Temperaturbereich problemlos, schnell und sicher verlegt bzw. verarbeitet werden – ganz ohne vorheriges induktives Erwärmen. „Anders als bei klassischen, nicht-kälteflexiblen PVC Mischungen platzt das Material unseres speziellen PVC-Compounds auch bei tiefsten Minusgraden nicht auf und sorgt so für Sicherheit bei Installation sowie im laufenden Betrieb“, so TKD-Produktmanager Sven Seibert. „Für die Leitung spricht auch ihr günstiges Preis-/Leistungsverhältnis.  Das liegt unter anderem an der Zusammenstellung der neuen Arctic-Compounds und „on top“ an der schnelleren Inbetriebnahme durch reduzierten Installationsaufwand.“

Steuerleitungen als Lagerprodukt verfügbar

Die Steuerleitungen der neuen Arctic-Serie sind im ersten Quartal 2020 in vielfältigen Abmessungsvarianten – von zwei bis 34 Adern und Querschnitten von 0,5 mm² bis 70 mm² – als Lagerprodukt verfügbar. Abweichende Abmessungen sind auf Kundenwunsch als Fertigungsprodukt lieferbar. Die Lagerprodukte werden im zentralen Logistikzentrum von TKD Kabel im niederrheinischen Nettetal bevorratet. Das moderne Hochregallager bildet das logistische Rückgrat für die zeitnahe Versorgung von TKD-Kunden in ganz Europa – und darüberhinaus.

Bild oben: ÖPVC Arctic +UV -60°C Black: Neue kälteflexible Maschinensteuerleitungen von TKD – Fit für Einsätze bis minus 60 Grad. Bild: TKD

Weitere Informationen: https://www.tkd-kabel.de/de/

Erfahren Sie hier mehr über intelligente Kabel für Roboter und Schleppketten.

Lesen Sie auch: „Wie zukunftssichere Connectivity für die Industrie aussehen könnte“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am 1. Juni 2017 ist das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Verbundprojekt FLEX-G (FKZ 03ET1470A) unter der Forschungsinitiative Energiewende Bauen gestartet. Ziel des Vorhabens ist die Erforschung von Technologien zur Herstellung von transluzenten und transparenten Dach- und Fassadenelementen mit integrierten optoelektronischen Bauelementen. Im Fokus stehen dabei ein schaltbarer Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) und die Integration flexibler Solarzellen. 

Digitale Werkzeuge unterstützen, präzisieren und beschleunigen die Planung unterschiedlicher Gewerke. Die Ausbauspezialisten von Meyer Frères setzten auf VR-Technologie von FARO. Die digitalen Daten dafür werden mit dem FARO 3D-Laserscanner erzeugt.

Top Jobs

Architekten/in (m/w/d) in Teilzeit / 20 Std.
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
Landschaftsarchitekt/in (m/w/d)
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: AVA: Optimale Kostenkontrolle mit SIDOUN Globe

Flexible Lösungen für kreative Freiheit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.