Schnell und sicher ans Ziel: Mobilitätslösung für U-Bahn-Stationen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schnell und sicher ans Ziel: Mobilitätslösung für U-Bahn-Stationen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die U-Bahn-Stationen zweier wichtiger Metroprojekte in Istanbul erhalten insgesamt 71 neue Aufzüge, 216 Fahrtreppen und sechs Fahrsteige.
U-Bahn-Stationen mit Mobilitätslösungen von thyssenkrupp Elevator

Quelle: thyssenkrupp Elevator

  • Thyssenkrupp Elevator stattet die U-Bahn-Stationen der neuen Linien mit insgesamt 71 Aufzügen, 216 Fahrtreppen und sechs Fahrsteigen aus.
  • Die Lösungen kommen an den Haltepunkten der Atakoy-Ikitelli– und Kirazli-Bakirkoy IDO-Linien zum Einsatz

Thyssenkrupp Elevator will dafür sorgen, dass Mobilität und Komfort an allen U-Bahn-Stationen für die Fahrgäste des Atakoy-Ikitelli-Metroprojekts der Stadt Istanbul sowie des Kirazli-Bakirkoy IDO (İstanbul Deniz Otobüsleri/ Istanbul Sea Buses)-Projekts der Istanbuler Verkehrsbehörde künftig besonders groß geschrieben werden. Beide profitieren von insgesamt 71 neuen Aufzügen, 216 Fahrtreppen und sechs Fahrsteigen des Anbieters.

Aufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige für wichtige Istanbuler U-Bahnlinien

Damit ist gewährleistet, dass die Passagiere ihr jeweiliges Ziel schnell und sicher erreichen. So werden die zwölf Stationen der Atakoy-Ikitelli-Linie mit 45 Aufzügen, 116 Fahrtreppen und sechs Fahrsteigen ausgestattet. Die Haltepunkte der Kirazli-Bakirkoy-IDO-Linie bekommen 26 Aufzüge und 100 Fahrtreppen.

Nach Anzahl der Stationen, der Strecke und dem Fahrgastaufkommen gehören die beiden U-Bahnlinien zu den wichtigsten der Metropole – entsprechend stark werden sie frequentiert. Aus diesem Grund fiel die Wahl auf die besonders robusten und leistungsstarken Victoria-Fahrtreppen, die bei vielen Infrastruktur-Projekten in Europa, Asien und Amerika verbaut sind. Die Modelle sind für einen Betrieb rund um die Uhr ausgelegt und arbeiten störungsfrei unter allen klimatischen Bedingungen.

Die beiden U-Bahnprojekte im Überblick. Bildquelle: thyssenkrupp Elevator

U-Bahn-Stationen der beiden Linien stark frequentiert

Die U-Bahnlinien verfügen über ein 28 Kilometer langes Streckennetz und sollen 2022 in Betrieb gehen. Für die insgesamt 19 Stationen wird mit einem Fahrgastdurchsatz von 105.000 Personen pro Stunde gerechnet. Es besteht zudem eine Umstiegsmöglichkeit zur Metrobuslinie, die den europäischen Teil der Stadt mit dem asiatischen verbindet, sowie zu den Marmaray-, Basaksehir-Kirazli- und Aksaray Airport-Metrolinien.

„Schätzungsweise 70 Prozent aller Mobilitätslösungen in den Metrostationen von Istanbul stammen von thyssenkrupp Elevator – und wir sind stolz darauf, an der Entwicklung und Ausgestaltung dieses Projekts beteiligt zu sein. In einer solchen Megacity spielt das öffentliche Verkehrswesen eine besonders wichtige Rolle – und macht Istanbul auch zu einer der führenden Metropolen im Hinblick auf urbane Mobilität”, erklärt Peter Walker, CEO von thyssenkrupp Elevator.

Wie in vielen urbanen Zentren ist die Lage im Straßenverkehr permanent angespannt – die vorhandenen Kapazitäten stoßen immer wieder an ihre Grenzen. Deshalb ist eine gut funktionierende U-Bahn entscheidend. thyssenkrupp Elevator verfügt über große Erfahrung gerade bei Lösungen in Ballungsräumen, wie etwa Sydney, Moskau, Sao Paulo, Madrid, London und Peking.

Weitere Informationen: https://www.thyssenkrupp-elevator.com/

Erfahren Sie hier mehr über Fahrtreppen für Baku und wie dort noch mehr Passagiere zur Metro kommen.

Lesen Sie auch: „Wettbewerb: Wie BIM-Projekte mit offenen Standards Mehrwert schaffen“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das beste BIM-Projekt in diesem Jahr ist der Campus Thales in Bordeaux (Frankreich) von der GA-Gruppe, die mit BIM einen reibungslosen Arbeitsablauf erreichte. Die Tekla Global BIM Awards würdigen Projekte, die Trimbles BIM-Software Tekla Structures auf innovative Weise für den Bau von außergewöhnlichen Gebäuden weltweit einsetzen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.