Rio de Janeiro erste Welthauptstadt der Architektur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Rio de Janeiro erste Welthauptstadt der Architektur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Generaldirektorin der UNESCO, Audrey Azoulay, hat die Stadt Rio de Janeiro am vergangenen Freitag zur ersten UNESCO-UIA World Capital of Architecture für das Jahr 2020 ernannt. An der Ernennung im UNESCO-Hauptsitz nahmen auch der Bürgermeister der brasilianischen Metropole, Marcello Crivella, und der Präsident der International Union of Architects (UIA), Thomas Vonier, teil.

uia_rio

Die Generaldirektorin der UNESCO, Audrey Azoulay, hat die Stadt Rio de Janeiro am vergangenen Freitag zur ersten UNESCO-UIA World Capital of Architecture für das Jahr 2020 ernannt. An der Ernennung im UNESCO-Hauptsitz nahmen auch der Bürgermeister der brasilianischen Metropole, Marcello Crivella, und der Präsident der International Union of Architects (UIA), Thomas Vonier, teil.

Im Rahmen eines kürzlich geschlossenen Partnerschaftsabkommens mit der UIA soll die UNESCO die Welthauptstadt der Architektur nominieren, die dann ihrerseits den UIA World Congress beherbergt. Somit wird die erwählte Stadt zu einem internationalen Forum für Diskussionen zu wichtigen globale Aufgaben aus kultureller, denkmalpflegerischer, stadtplanerischer und architekturtheoretischer Perspektive.

Als erste Welthauptstadt der Architektur wird sich Rio de Janeiro mit einer Reihe von Veranstaltungen präsentieren. Das Hauptaugenmerk gilt dabei den Zielsetzungen der Vereinten Nationen im Kontext der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung: „Macht die Städte inklusiv, sicher, belastbar und nachhaltig.“

UNESCO, UIA und lokale Institutionen werden mit verschiedenen Aktionen Projekte voranbringen, die Architekten, Stadtplaner, Politiker, soziale Einrichtungen, Kunst und Kultur und die Öffentlichkeit einbeziehen und die ein Spielfeld für offene Auseinandersetzungen und Erfindergeist schaffen sollen.

The International Union of Architects (UIA) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Paris. Gegründet 1948 sieht sie sich als Interessenvertretung der Architekten weltweit.

Website: www.uia-architectes.org

Bild: Vertreter des Instituto de Arquitetos do Brasil , Rio de Janeiro und der International Union of Architects.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Neue Online-Ausstellung auf landschaftsarchitektur-heute.de: "Freiraum schafft Stadt": Die Ausstellung gibt anhand ausgewählter Projekte einen Überblick, welchen Beitrag die Landschaftsarchitektur zur Stadtentwicklung leistet und wie durch Freiraum Stadt gestaltet wird. Im Idealfall wird im Vorfeld ein Gerüst aus Freiräumen geschaffen, das die bauliche Entwicklung anstößt, die räumlichen und atmosphärischen Qualitäten des zukünftigen Quartiers festlegt.

Am 21. Juni eröffnen BRZ und BIB im Quartier „LeFlair“ in der Düsseldorfer Innenstadt das BIM-Kompetenzzentrum. Die beiden Firmen wollen damit aktiv dazu beitragen, die Methode BIM in Deutschland marktfähig zu machen und einzuführen. Projektentwickler, Planer und Bauausführende können sich in der BIM-Methode schulen lassen und mit Hilfe modernster Techniken die 3-5D-Arbeitsweisen anschaulich und hautnah erleben.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: DIGITALISIERUNG BEWEGT DIE BAUBRANCHE

Innovationen für Architekten und Planer

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.