5. com:bau – Informationsdrehscheibe für Bau- & Sanierungsinteressierte

Die 5. com:bau bildet vom 9. bis 11. März 2018 als größte Baumesse der Vier-Länder Region die ideale Plattform für die regionale Baubranche und interessierte Besucher.
Dornbirn/Vorarlberg. Die com:bau hat sich hervorragend etabliert. Die Special-Interest-Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien verzeichnet eine ausgezeichnete Buchungslage auf deutlich vergrößerter Fläche. „Die Anzahl der Besucher ist eine wichtige Kennzahl, daneben ist die Zufriedenheit der Aussteller und Besucher unser zentrales Anliegen. Nur mit den richtigen Besuchern können qualitativ hochwertige Kontakte geknüpft und Folgegeschäfte abgeschlossen werden“, erklärt Messe Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel. „Viele kommen bereits mit konkreten Plänen zu den Ausstellern. Die Ausstellerbefragung beurteilt die com:bau stets mit besten Noten.“
250 Aussteller in acht Bereichen
Die Messe bietet gemäß dem Motto „Märkte live erleben“ eine ideale Plattform für den Direktkontakt zwischen Interessenten und Ausstellern. Lust aufs Bauen und Sanieren machen rund 250 kompetente Aussteller. Sie präsentieren sich auf 17.424 Quadratmetern in acht Hallen und in den Bereichen Planung, Finanzierung, Rohbau & Sanierung, Erneuerbare Energie, Haustechnik/Installation, Ausbau, Außenbereich und Immobilien. Bau- und sanierungsinteressierte Besucher sowie Menschen, die Immobilien, Informationen zu unterschiedlichen Bauweisen, verschiedene Energielösungen oder den geeigneten Handwerker suchen sind bei der com:bau richtig. Der Mix aus ausstellenden Unternehmen, produktneutralen Informationen und attraktiven Highlights hat sich bewährt.

Expertenwissen schlüsselfertig präsentiert
Im Raiffeisen bau:forum bieten zahlreiche Expertenvorträge wertvollen Wissenszuwachs. Es greift aktuelle Themen auf und liefert Expertenwissen aus erster Hand. „Leistbarkeit im Wohnbau“, „Wohnbauförderung 2018“, „Sicheres Zuhause“ oder „Energiekosten“ sind Themen der beliebten Vortragsreihe, denen in der Raiffeisen Halle 12 Raum gegeben wird. Experten von Energieinstitut, VKW, Raiffeisen und Land informieren mit weiteren Fachleuten rund um die Themen Bauplanung, Architektur, Wohnbauförderung, Energie und Immobilien. Apropos Immobilien: für die vielen rechtlichen Fragen im Zuge eines Immobilienkaufs oder -verkaufs stehen die Vorarlberger Notare den Besuchern der com:bau beratend zur Seite.

Sonderausstellungen behandeln spannende Themen
Besonderen Anklang finden alljährlich die umfassenden Sonderausstellungen. Heuer sind es die Themen „Bau mit Lehm!“ in Halle 7 und „Chemiewende“ in Halle 10 die das informative Angebot der com:bau abrunden.
Ansprechendes Rahmenprogramm
Ein umfangreiches Rahmenprogramm sowie beste Kinderbetreuung machen einen Besuch auf der com:bau zum Erlebnis für die ganze Familie. Auf dem Gemeinschaftsstand der vorarlberger holzbau_kunst in der Halle 9 können alle Besucher einen Streifzug durch das „Holzbauland Vorarlberg“ erleben. Zu welchen Leistungen die Schüler und Schülerinnen der HTL Rankweil fähig sind, kann an ihrem Messestand in der Halle 11 bewundert werden. Dazu präsentieren sich die Wirtschaftsgemeinschaft Walgau, die Wirtschaftsgemeinschaft Vorderland und die Marktgemeinde Lustenau. Auch das benachbarte Italien ist vor Ort: die Export Organisation Südtirol (IDM) zeigt welche innovativen Lösungen dort zu finden sind.
FACTBOX
5. com:bau Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien 9. bis 11. März 2018 Messequartier Dornbirn.

Ausstellungsbereiche
Planung, Finanzierung, Rohbau & Sanierung, Erneuerbare Energie, Haustechnik/Installation, Ausbau, Außenbereich, Immobilien
Öffnungszeiten
Freitag, 9. März und Samstag, 10. März 2018, 10 bis 18 Uhr Sonntag, 11. März 2018, 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 12,00 Euro, Ermäßigte Karten: 9,00 Euro (Jugendliche 15-18 Jahre, Senioren, Raiffeisen-Mitglieder), Kinder bis 14 sind frei, Kartenvorverkauf: 10,00 Euro Online und in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen in Vorarlberg

www.combau.messedornbirn.at

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags