Light + Building 2020: Antriebs- und Wärmetechnik für vernetzte Gebäude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Light + Building 2020: Antriebs- und Wärmetechnik für vernetzte Gebäude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit einem Produktportfolio aus Antriebs- und Wärmetechnik stellt Danfoss auf der Messe Light + Building 2020 smarte Lösungen für das vernetzte Gebäude vor.
LIght + Building 2020: Danfoss

Quelle: TierneyMJ/Shutterstock.com

Mit Engineering-Kompetenz und einem Produktportfolio aus Antriebs- und Wärmetechnik stellt Danfoss auf der Messe Light + Building 2020 Lösungen für das vernetzte Gebäude bereit.

Unter dem Motto „Engineering Tomorrow – Intelligente Lösungen für vernetzte Gebäude“ liefert das Unternehmen auf der Light + Building 2020 Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels und energieeffizienter Lösungen .

Stellantriebe für Abgleich- und Regelventile

Im Bereich Wärmetechnik präsentiert Danfoss die neuen intelligenten NovoCon L Stellantriebe für die druckunabhängigen Abgleich- und Regelventile AB-QM DN 125-150. Sie ermöglichen die Realisierung eines hochpräzisen dynamischen hydraulischen Abgleichs in Heiz- und Kälteanlagen bis zu einem Durchfluss von 209 m³/h und können per BACnet- oder Modbus-Kommunikation in übergeordnete Systeme der Gebäudeautomation eingebunden werden.

Eine weitere Lösung sind die UnoFloor-Fußbodenheizungsverteiler für Mehrfamilienhäuser, die aufgrund anschlussfertig vormontierter intelligenter Regelungskomponenten die übliche Installationszeit um rund 1,5 Stunden verkürzen. Der Danfoss Bereich DEVI zeigt die neue webbasierte DEVIwebTM Steuerung, die es ermöglicht, DEVIregTM Smart Multifunktionsthermostate und Fernschalter auch bei den Elektrofußboden- und Rohrbegleitheizungen großer Zweckbauten wie etwa Hotels einzusetzen.

Intelligente Frequenzumrichter auf der Light + Building 2020

Im Mittelpunkt des Produktportfolios für Pumpen- und Lüfteranwendungen in Gebäudemanagementsystemen stehen die VLT HVAC-Frequenzumrichter. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zu modernen, energieeffizienten Gebäuden. „Unsere intelligenten Frequenzumrichter unterstützen dabei, energie- und kosteneffizientere Gebäude zu planen“, sagt Tobias Dietz, Verkaufsdirektor Danfoss Drives Deutschland. „Auf der diesjährigen Light + Building haben wir dafür erstmals auf unserem Messestand einen eigenen Infobereich für Planer eingerichtet.“ Dort zeigt der Bereich Antriebstechnik unter anderem Lösungen aus dem DrivePro-Service-Angebot, hält Infos rund um die zustandsbasierte Wartung mit Condition Based Monitoring bereit und demonstriert wie intelligente Frequenzumrichter mit Edge Intelligence Informationen lokal im Gerät auswerten und gegebenenfalls in die Cloud oder an ein unternehmensinternes System senden.

Danfoss auf der Light + Building 2020 vom 8. bis 13. März 2020: Halle 9.0, Stand D10.

Weitere Informationen rund um Danfoss auf der Light + Building 2020 unter: www.danfoss.de/lub2020

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie die Nervenaktivität als Vorbild für ein vernetztes Haus dienen kann.

Lesen Sie auch: „DigitalBAU: Wie die Digitalisierung die Baubranche umgestalten wird“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Automationslösungen für Neubauten und Bestandsgebäude versprechen Mietern wie Facility Managern mehr Komfort, mehr Sicherheit und kräftige Einsparungen bei den laufenden Kosten. Die neue WSCAD Suite 2018 soll diese positiven Aspekte nun schon am Beginn der Wertschöpfungskette freisetzen: Ob Ingenieur im Planungsbüro, Installateur in der Bauausführung oder Schaltschrankbauer – alle Partner, die an einem Gebäudeautomatisierungsvorhaben arbeiten, können mit den Profimodulen der populären ECAD-Software Projekt- und Feldgerätedaten durchgängig für ihre Aufgaben nutzen und Prozesse optimieren.

Für einen Neubau arbeitete der Winzer Markus Schneider mit dem Büro Prof. Gräf Architekten aus Kaiserslautern zusammen. Die Aufgabe der Architekten bestand darin, alle Produktions- und Lagerstätten, die sich im Ort verteilt befanden, zusammenzufassen und dabei die Materialsprache des 2006 errichteten Kellereigebäudes wieder aufzugreifen.

Die Bayerische Zugspitzbahn gilt als Sinnbild deutscher Ingenieurbaukunst und ist eine der letzten hierzulande noch betriebenen Zahnradbahnen. Für Experten eröffnete sich allerdings an ihrem Ausgangspunkt in Garmisch-Partenkirchen eine Problemzone: die Bahnunterführung, die seit mehreren Jahren an fast ständiger Nässe litt. Eine Sonderrinnenkonstruktion von Hauraton hat das Problem beseitigt.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: DIGITALISIERUNG BEWEGT DIE BAUBRANCHE

Innovationen für Architekten und Planer

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.