Kalkulation elektrischer Installationen im BIM-Prozess

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kalkulation elektrischer Installationen im BIM-Prozess

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trace Software International, Anbieter von Softwarelösungen für die Elektrotechnik, hat den Marktstart von elec calc BIM bekannt gegeben. Sie integriert die Kalkulation elektrischer Komponenten nahtlos in den BIM-Prozess. 

ecbim

Trace Software International, Anbieter von Softwarelösungen für die Elektrotechnik, hat den Marktstart von elec calc BIM bekannt gegeben. Sie integriert die Kalkulation elektrischer Komponenten nahtlos in den BIM-Prozess. 

Mit elec calc BIM bietet Trace Software Elektrikspezialisten eine Software, die es ermöglicht, die Auslegung elektrischer Installationen zu verbessern. Durch BIM eröffne sich erstmals seit fast 30 Jahren die Möglichkeit, die Elektro-Design-Software von Grund auf neu zu konzipieren. Anwender können nun einen digitalen Modus nutzen, mit dem sich die meisten Installationsparameter simulieren lassen. Das erspare hunderte Stunden an Arbeit und führe zu einem gründlicheren Entwerfen, was mit einem immensen wirtschaftlichen Vorteil einhergehe, so Etienne Mullie, Trace Software International R&D Manager.

elec calc BIM integriert die Kalkulation und Auslegung elektrischer Installationen in den BIM-Prozess. Anwender können diese Installationen im digitalen Modell im IFC 4-Format, das jede 3D-Architektursoftware (Revit, ArchiCAD oder SketchUp) bereitstellt,  entwerfen, kalkulieren und auslegen

Für die Revit-Anwender optimiert das elec calc BIM-Plug-in das Zusammenspiel beider Programme. Die Kompatibilität mit den elektrischen Objekten auf der BIM&CO-Plattform ist ebenfalls eine wichtige Ressource für die Integration und Kalkulation der Produkte von Zulieferern. 

Die Software bietet neuartige Routing-Funktionen. Anwender kalkulieren die Länge der im digitalen Modell generierten Kabel und können verschiedene Simulationen vornehmen, um unterschiedliche Routing-Szenarien miteinander zu vergleichen. Das 3D-Modell erlaubt das Erkennen von Konflikten und mit dem BIM Collaboration Format (BFC), das in die Software integriert ist, lässt sich die Kommunikation mit anderen Beteiligten und Mitarbeitern steuern. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Faro, Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungslösungen für die Fertigung, Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor, öffentliche Sicherheit/Forensik sowie von 3D-Machine-Vision-Anwendungen, hat die Softwareplattform Faro CAM2 2018 veröffentlicht. Sie soll durch eine fortschrittliche Benutzeroberfläche Inspektionstätigkeiten einfacher gestalten und neue Berichtsfunktionen bereithalten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.