Homogenes digitales Oberflächenmodell für Deutschland entsteht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Homogenes digitales Oberflächenmodell für Deutschland entsteht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ein aktuelles, homogenes digitales Oberflächenmodell wird von Organisationen benötigt, die über Ländergrenzen hinweg operieren, wie etwa dem Technischen Hilfswerk, ist aber auch für Unternehmen von Interesse.
digitales Oberflächenmodell

Quelle: Hexagon

  • Zwar verfügt das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) über Höheninformationen der Erdoberfläche des gesamten Bundesgebiets, doch die Angaben können von Bundesland zu Bundesland wegen der unterschiedlichen Quelldaten variieren.
  • Nun soll ein erstes hochauflösendes, homogenes Digitales Oberflächenmodell (Digital Surface Model, DSM) für Deutschland entstehen.
  • Das HxGN Content Program von Hexagon Geosystems liefert ein luftgestütztes DSM an das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG).
  • Bundesbehörden und Unternehmen benötigen derartige Daten, um besser länderübergreifend arbeiten zu können.

Der Hexagon-Geschäftsbereich Geosystems gibt bekannt, dass er vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) den Auftrag erhalten hat, ein homogenes, umfassendes digitales Oberflächenmodell (DSM) für Deutschland zu erstellen. Die Daten werden über das HxGN Content Program, einen lizenzierten, hochwertigen Geodatendienst von Hexagon, bereitgestellt. Das Programm wurde 2014 gestartet und ist derzeit in Europa und Nordamerika verfügbar.

Das BKG verfügt über Datensätze mit allgemeinen Höheninformationen der Erdoberfläche über das gesamte Bundesgebiet. Diese können jedoch von Bundesland zu Bundesland variieren, da sie aus unterschiedlichen Quelldaten generiert werden. Ein aktuelles, homogenes und hochauflösendes digitales Oberflächenmodell wird von Organisationen benötigt, die über Ländergrenzen hinweg operieren, wie zum Beispiel dem Technischen Hilfswerk (THW), der Deutschen Flugsicherung, dem Geoinformationszentrum der Bundeswehr und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Die Daten müssen hohe Qualitätsanforderungen an Lage- und Höhengenauigkeit, Auflösung, Aktualität und flexible Lizenzierungsmöglichkeiten für den Bund, die Länder, europäische und internationale Organisationen erfüllen. Darüber hinaus bietet das HxGN Content Program leistungsfähige Streaming-Dienste.

Digitales Oberflächenmodell nicht nur für Behörden

Das DSM ist nicht nur für Regierungsbehörden von Interesse. Die Daten sind auch für Unternehmen wie Telekommunikationsanbieter, Versorgungsunternehmen, Transportnetzwerke oder Versicherungsgesellschaften von großem Wert. Neben den traditionellen Anwendungen werden die Daten auch in der digitalen Industrie verwendet, um beispielsweise mit künstlicher Intelligenz (KI) automatisch Merkmale zu extrahieren oder als Basiskarte für die Branche der selbstfahrenden Autos. Neben dem DSM bietet Hexagon auch Luftbilder (Orthophotos) an, die mit dem DSM korrelieren, da sie aus derselben Datenquelle generiert werden.

„Wir freuen uns, dem BKG und den deutschen Regierungsstellen den ersten hochauflösenden, homogenen DSM auf der Basis des HxGN Content Program zur Unterstützung hoheitlicher Bundesaufgaben zur Verfügung zu stellen“, sagt John Welter, Präsident Geospatial Content Solutions bei Hexagon. „Mit der flächendeckenden Abdeckung des HxGN Content Program in Europa und Nordamerika können wir diese und weitere Luftbilddatenprodukte auch anderen Ländern anbieten“.

Bild: Digitales Oberflächenmodell des Flughafens München – Mit dem HxGN Content Program stellt Hexagon nun das erste aktuelle, homogene und hochauflösende digitale Oberflächenmodell (DSM) Deutschlands zur Verfügung. Bildquelle: Hexagon

Weitere Informationen: https://hxgncontent.com/

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie die Stadt Helsinki 3D-Stadtmodelle für mobile Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen aufbereitet.

Lesen Sie auch: „BIM-Streaming: Große 3D-Modelle aus Unreal Engine mobil visualisieren“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.