Holzbau: Modelle aus der 3D-Bibliothek direkt in die BIM-Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Holzbau: Modelle aus der 3D-Bibliothek direkt in die BIM-Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Metsä Wood und ProdLib kooperieren, um Interessenten 3D-Komponenten für den Holzbau in der CAD- und BIM-Software zugänglich zu machen.
Holzbau: 3D-Modelle aus der Open-Source-Bibliothek

Quelle: ProdLib

Die Open Source Wood-Initiative des finnischen Holzverarbeiters Metsä Wood und ProdLib, eine freie Bibliothek von 3D-Modellen, kooperieren, um Interessenten neue Entwicklungen im Holzbau zugänglich zu machen. Mit der ProdLib-Teilebibliothek lassen sich alle auf Open Source Wood verfügbaren Elemente in die CAD-Software importieren.

Die Open Source Wood-Initiative wurde von Metsä Wood ins Leben gerufen, einem Vorreiter des holzbasierten Bauens aus Finnland. Das unabhängige und offene Portal, zu dem jeder mit seinen Ideen beitragen kann, ermöglicht es Planern, Projektgruppen und Studenten Entwürfe hochzuladen und diese begutachten zu lassen und zur Diskussion zu stellen. Experten von Metsä Wood nehmen die besten Ideen unter die Lupe. Open Source Wood ist darüber hinaus eines der wichtigsten Digitalisierungsprojekte der Holzbranche und wird vom finnischen Umweltministerium unterstützt.

Einfacher Zugang zu 3D-Modellen für den Holzbau

ProdLib ist eine digitale Produktbibliothek, die aktuelle 3D-Modelle der wichtigen Hersteller umfasst. Sie enthält tausende 3D-Objekte, die in den gängigen BIM- und CAD-Software-Formaten verfügbar sind.  

Während Open Source Wood das Teilen modularer Holzkomponenten ermöglicht habe, gelangen diese durch ProdLib nun ganz einfach direkt und in 3D zum Schreibtisch des Architekten oder Ingenieurs, erklärt Tuukka Kyläkallio, Business Development Manager bei Metsä Wood und verantwortlich für die Open Source Wood-Initiative. Dies sei der erste Schritt. Man wolle die Verfügbarkeit und Praktikabilität der auf der Plattform geteilten Lösungen für den Holzbau kontinuierlich weiterentwickeln.

Die neue Open Source Wood-Bibliothek bestehe aus Wand-, Decken- und Bodenelementen, die mit Revit, AutoCAD und ArchiCAD kompatibel sind, erklärt Janne Virtanen, Managing Director bei ProdLib. Alle Architekten und Bauingenieure seien willkommen, von der neuen Datenquelle zu profitieren.

Die Bibliothek lässt sich entweder mit Webbrowser durch Online-Registrierung nutzen oder als herunterzuladen als Desktop-Anwendung. Derzeit umfasst sie einen grundlegenden Satz von Entwürfen aus Open Source Wood, der nach und nach erweitert werden soll.

Bild oben: ProdLib enthält nun auch ausgewählte Open Source Wood-Konstruktionsobjekte, hier ein Dachelement in Revit. Bild: ProdLib

Wie die 3D-Design-Objekte genutzt werden, zeigt dieses kurze Video.

Weitere Informationen: https://opensourcewood.com/Pages/default.aspx und https://www.prodlib.com/?lang=de

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie eine Software gängige Holzverbindungen automatisch erkennt.

Lesen Sie auch: „Frilo erweitert: Funktionen für Massenermittlung, Fahnenblech und Holz“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) haben eine gemeinsame Erklärung zur Qualität von Bewertungssystemen des nachhaltigen Bauens verfasst. Das jetzt veröffentliche Grundsatzpapier fasst die wichtigsten Parameter des nachhaltigen Bauens und der dazugehörigen Bewertungsmethodik zusammen. 

Top Jobs

Architekten/in (m/w/d) in Teilzeit / 20 Std.
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
Landschaftsarchitekt/in (m/w/d)
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.