Haustechnik: Digitalisierung von Architektur, Planung und Bau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Haustechnik: Digitalisierung von Architektur, Planung und Bau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bauen mit BIM verheißt modellbasiertes, kooperatives und effizientes Bauen in allen Leistungsphasen. Das Produktportfolio des Entwässerungsspezialisten ACO Haustechnik ist nun komplett "BIM-ready".

aco_haustechnik_bim_07_rgb

Bauen mit BIM verheißt modellbasiertes, kooperatives und effizientes Bauen in allen Leistungsphasen. Das Produktportfolio des Entwässerungsspezialisten ACO Haustechnik ist nun komplett „BIM-ready“.

Die Planung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Einführung von BIM in Deutschland sieht vor, dass ab 2020 bei Bauprojekten des Bundes ab 5 Millionen Euro die Methode BIM angewandt werden soll. Hersteller, die an BIM-basierten Projekten beteiligt sein möchten, müssen zukünftig sämtliche Produktdaten so zur Verfügung stellen, dass sie vollständig in das jeweilige Gebäudemodell aufgenommen werden können.

Der Entwässerungsspezialist ACO Haustechnik hat sich des Zukunftsthemas BIM schon lange angenommen und zählt sich zu den BIM-Pionieren. Mit der Bereitstellung digitaler Daten sämtlicher Produktreihen will ACO Haustechnik seinen Ruf als wichtiger Partner von Architekten, Planern und Fachhandwerken weiter festigen: Aus dem breiten Produkt-Portfolio waren die Duschrinnen, Fettabscheider und Abwasserhebeanlagen schon seit Anfang 2017 BIM-ready. Es folgten die Boden- und Dachentwässerungssysteme, die Rohrsysteme, die integrierte Fettabscheider-Lösung ACO LipuSmart sowie die Parkdeck- und Dachabläufe Passavant. Seit 2018 ist ACO Haustechnik zu 100 Prozent BIM-fähig.

Die Produktdaten werden als Revit-Datenpakete und IFC-Daten angeboten und regelmäßig aktualisiert und optimiert. Der Download kann direkt über die ACO Haustechnik Website unter bim.aco-haustechnik.de erfolgen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Österreich hat bereits 2015 eine eigene BIM-Norm definiert, nun folgt der logische zweite Schritt. Aufbauend auf der österreichischen BIM-Norm und den Vorleistungen des Merkmalservers der Universität Innsbruck, ist es gelungen, entlang der Forderungen aller Stakeholder die Voraussetzungen für einen kostenlos und frei zugänglichen Generischen Property Server für Building Information Modeling (BIM) zu schaffen.

Forscher der australischen Swinburne University of Technology haben ein neuartiges Konzept für den 3D-Druck von Beton mit Zement und Geopolymeren als Bindemitteln entwickelt. Dafür wurden sie mit dem Victorian Award for Excellence in Technology and Innovation des Concrete Institute of Australia ausgezeichnet.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.