Handwerker-Apps: Im Paket mit Hardware, Datenvolumen und Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Handwerker-Apps: Im Paket mit Hardware, Datenvolumen und Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Eine neue Branchenlösung der Telekom umfasst Handwerker-Apps, Hardware, Datenvolumen und Service in einem Paket zum monatlichen Fixpreis.
Handwerker-Apps im Paket

Quelle: Natalia Lisovskaya/shutterstock.com

  • Die Telekom stellt eine Branchenlösung für das Handwerk vor.
  • Grundriss- und Angebotserstellung, Auftragsabwicklung sowie Mitarbeiterkoordination gehören zu den Funktionen der Lösung.
  • Das Paket besteht aus Apple iPad, Handwerker-Apps, Datentarif und Service
  • Die Apps OpenHandwerk und Magicplan sind verknüpft.

Die neue Branchenlösung der Telekom bietet Handwerkern Hardware, branchenspezifische Apps, Datenvolumen und Service in einem Paket zum monatlichen Fixpreis. Mit dem Handwerker-Bundle lassen sich bis dato manuelle Arbeitsschritte wie Vermessung oder Rechnungsstellung digitalisieren. Auf dem Apple iPad sind dafür die Handwerker-Apps OpenHandwerk und Magicplan installiert.

Sämtliche Daten sind in deutschen Rechenzentren der Telekom DSGVO-konform gespeichert. Da der Datentarif des Unternehmens die mobile Nutzung einschließt, lassen sich alle Anwendungen auch unterwegs einsetzen. Der Support durch einen persönlichen Ansprechpartner bei der Telekom ist ebenfalls inklusive.

Gewerkeübergreifende Handwerker-Apps

Ob Fliesenleger, Malermeister oder Trockenbauer: OpenHandwerk und Magicplan sind universell einsetzbare Anwendungen. Mit OpenHandwerk digitalisieren Betriebe sämtliche Verwaltungsprozesse. Sie erstellen darüber Angebote, Lieferscheine und Rechnungen auf Basis von Leistungsverzeichnissen und Aufmaßdaten, planen und dokumentieren Projekte.

Auch Arbeitszeiten der Mitarbeiter lassen sich schnell erfassen und koordinieren. Magicplan empfiehlt sich für die Grundrisserstellung. Mit der App scannt der Nutzer beliebig viele Räume per iPad-Kamera sowie gekoppelten Lasermessgeräten. Die App erstellt daraus mithilfe von Augmented-Reality-Technologie Grundrisse sowie 3D-Darstellungen. Dabei werden Ecken, Türen und Fenster automatisch erfasst. Auch weitere projektspezifische Informationen wie Notizen und Fotos lassen sich in der App hinterlegen. OpenHandwerk und Magicplan sind miteinander verknüpft, sodass Anwender ihre Daten App-übergreifend nutzen und verarbeiten können.

Planungssicherheit durch monatlichen Fixpreis

Die Branchenlösung besteht aus einem Apple iPad mit Nutzung von OpenHandwerk und Magicplan über App und Web. Zur Lösung gehört ein LTE-fähiges Datenvolumen von bis zu 15 GByte, wobei sich die Bandbreitenbeschränkung mit der Option SpeedOn aufheben lässt. Ebenfalls inklusive ist der Support durch einen Telekom-Mitarbeiter. Das Komplettpaket erhalten Handwerker bei einer Laufzeit von 24 Monaten für monatlich 65 Euro netto mit einem einmaligen Bereitstellungspreis von 50 Euro netto. Buchen lässt sich die Branchenlösung mit wenigen Klicks über das Geschäftskundenportal der Telekom.

Bildquelle: Natalia Lisovskaya/shutterstock.com

Weitere Informationen: www.telekom.de/gk/branchenloesungen

Erfahren Sie hier mehr über virtuelle Lernumgebungen für Handwerk und Industrie.

Lesen Sie auch: „E-Car: So digitalisiert Volkswagen seine Elektroauto-Produktion“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Seit Anfang 2018 sind Architekten und Ingenieure im Rahmen von „The Eiffel Tower Site: Discover – Approach – Visit“ aufgerufen, den Pariser Stadtrat bei der Entwicklung eines Konzepts für das Gelände um den Eiffelturm zu unterstützen. Autodesk hat dazu ein BIM-Modell des gesamten Gebiets erstellt, das der Stadt Paris und den Projekt-Teams einen effizienten Wettbewerbsprozess ermöglichen soll.

Die Welt ist im Homeoffice - und die Effizienz im Keller? Jedem, der bisher noch kein digitales Konferenz- und Ablagetool im Einsatz hat, ist spätestens jetzt klar: Ohne geht es nicht mehr. Aus diesem Grund bieten wir von der NEVARIS Bausoftware GmbH am 05. 05. 2020 um 10 Uhr eine kostenlose Expertenschulung zum Thema "Microsoft Teams für Bauunternehmen, Planer und Architekten" an.

Building Information Modeling (BIM) hält zunehmend Einzug in die Bauindustrie. Dadurch lassen sich Bauprojekte schneller und effizienter steuern; Firmen können so Kosten sparen. Doch BIM stellt auch die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen infrage. Und wer bei der neuen Technologie nicht mitmacht, riskiert aus dem Markt verdrängt zu werden. Das sind die Ergebnisse der neuen Roland Berger-Studie "Turning point for the construction industry – The disruptive impact of Building Information Modeling (BIM)", für die Experten aus der europäischen Bauindustrie befragt wurden.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: DIGITALISIERUNG BEWEGT DIE BAUBRANCHE

Innovationen für Architekten und Planer

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.