20.12.2021 – Kategorie: Bauprojekte

Fabrikplanung mit BIM-konformem Planungsprozess: Diese Software macht es möglich

FabrikplanungQuelle: LuArtX IT

Maßgeschneiderter Funktionsumfang, moderne Systemarchitektur und beständige Innovationskraft – das sind die tragenden Säulen der Smart Factory Suite CARF von LuArtX IT. Das neue Release 2021.0 unterstützt den aktuellen BIM-konformen Planungsprozess besser denn je.

Building Information Modeling (BIM) wächst mit den neuen Aufgaben weiter. Dieser Ansatz will noch mehr Realitätstreue im Planungsprozess verankern. Ziel ist es letztlich, den digitalen Zwilling zu erstellen – etwa von einer Fabrik bei der Fabrikplanung. Letztlich will BIM eine umfassende Transparenz auf Basis von Echtzeit erreichen – und mit der CARF-Suite von LuArtX IT und der darunter liegenden leistungsstarken BIM-Koordinierungsplattform MicroStation ist dieser Anspruch in der Praxis tatsächlich umsetzbar.

Fabrikplanung optimieren: So funktioniert es

Joris Lenz, Head of Sales und Prokurist von LuArtX IT, sagt dazu: „Durch die lange Erfahrung im CAD-Markt und die große Anzahl an Kundenbeziehungen kennen wir die Potenziale der Standardlösungen sehr genau und wissen, welche Schnittstellen notwendig sind und in welcher Qualität sie Daten transferieren müssen, um BIM wirklich möglich zu machen.“

Mit CARF lassen sich die eigenen Planungsarbeiten einfach in die anderen fachspezifischen Arbeitsabläufe integrieren, und zwar von den ersten Entwürfen über die detaillierte Ausmodellierung bis zu den funktionalen Analysen. Der große Vorteil von MicroStation ist dabei, dass es dokumenten- und nicht datenbankzentriert arbeitet, so dass die Projektpartner in ihren eigenen Planungsumgebungen weiter arbeiten können. Das Einspielen von Daten in eine gemeinsame Datenbank ist nicht notwendig, was die heute verfügbaren Systemarchitekturen in Sachen Performance bei Großprojekten überfordern würde.

Mit dem neuen CARF-Release 2021.0, das seit vergangenen Mai 2021 verfügbar ist, greifen alle CARF-Module der Fabrikplanung sowie der Infrastruktur TGA auf die gemein-same, BIM-konforme MicroStation- Plattform zurück.

Die CAD-Engine MicroStation bietet folgende Vorteile:

  • IT-Investitionsschutz: Das Dateiformat DGN hat sich seit Bestehen der Bentley-Lösung nur einmal geändert, Dokumente sind beim Versionswechsel nicht zu konvertieren.
  • MicroStation arbeitet dateibasiert und nicht mit einer zentralen, schwerfälligen Datenbank.
  • Sonderkonstellationen wie „verschiedene MicroStation-Versionen“ und „verschiedene CARF-Versionen“ sind im Mischbetrieb problemlos möglich.

Die Softwarefamilie CARF Infrastruktur TGA ermöglicht die durchgängige BIM-Medienplanung in Gebäuden und bei erdverlegten Leitungen. CARF Infrastruktur TGA bietet wichtige Schnittstellen für den disziplin-übergreifenden Datenaustausch, etwa IFC (Gebäude- und Bauteildaten/TGA-Daten), Solar Computer (Heizung, Lüftung, Sanitär), IDAT (Sprinklerberechnung) und ISOGEN (Rohrisometrien).

Fabrikplanung
CARF-Release 2021.0: Unterstützung des BIM-konformen Planungsprozesses. Bild: LuArtX IT

Zusammenarbeit mit neuer Qualität

Oftmals stehen dem Planer nur 2D-Pläne vom Architekten zur Verfügung. Jede CARF-Installation beinhaltet daher ein 3D-Baumodul, um in diesem Fall mit wenigen Mausklicks eine Gebäudestruktur entstehen zu lassen – mit normgerechten Türen, Fenstern, Unterzügen, Durchbrüchen und anderen Komponenten. Auch Punktwolken aus Laserscans lassen sich direkt mit dem CARF Release 2021.0 weiterverarbeiten. Den BIM-konformen Planungsprozess kann man in MicroStation besonders umfassend referenzieren, so dass mehrere Planer gleichzeitig an unterschiedlichen Gewerken des gleichen Projekts arbeiten und dabei auf die gleiche Datenbasis zugreifen können.

Zeichnungsausdrucke sind im Handumdrehen erzeugt und bei Bedarf lässt sich auch das gesamte Modell als 3D-PDF an den Kunden versenden. Zudem kann man von allen Modellen eines Projekts Massenauszüge erstellen und Legenden lassen sich in den Plänen automatisch platzieren und alle Bauteile entweder automatisch oder bei Bedarf auch manuell beschriften.

Koordination in der Fabrikplanung durch Echtzeit-Verknüpfung

Für die Baukoordination lassen sich die Projektpläne mithilfe der cloudbasierten Visualisierungssoftware
Revizto begutachten und den jeweiligen Gewerketeams zuweisen. So sind Veränderungen von Türen, Brandschutzklappen oder anderer Ausrüstung nur einmal zu dokumentieren. Die Änderungen werden allen Projektbeteiligten unmittelbar zugänglich, und zwar vom Zeitpunkt der Umsetzung an (in „Realtime“), so dass wichtige Informationen nicht unter den Tisch fallen.

Fabrikplanung
Änderung der Einheit zum Abmessen der Durchbrüche. Bild: LuArtX IT

Die zeitliche Verknüpfung der Abläufe auf der Baustelle mit der 3D-Planung führt in die vierte Dimension. CARF ermöglicht die 4D-Planung durch den Abgleich von Zeitplänen, Kosten und Ressourcen, was letztlich die Projektabwicklungsleistung steigert. Beim Export einer Zeichnung nach DWG lassen sich nicht nur die Geometrie, sondern auch zusätzlich Bauteilinformationen (Metadaten) übertragen. Die kann man dann beispielsweise mit AutoCAD- oder Revit-Anwendern teilen. Das CARF-Qualitool ermöglicht es dem Nutzer, seine Pläne vor der Abgabe zu prüfen, etwa nach der Richtlinie Daimler ENV. Das entsprechende Prüfprotokoll dokumentiert in den Plänen auf einen Blick offene Stränge, zusammenhängende Leistungsnetze, Bauteilgrößen, zugewiesene Materialien für den Medientransport, Ebenen, Farben und Strichstärken. Der Check findet ressourcenschonend im Batchlauf statt.

Starke Partnerschaft mit ROM Technik

BIM verbessert nicht nur die Kommunikation zwischen Auftraggeber, Auftragnehmer und deren Subunternehmen, sondern auch die Abläufe im eigenen Unternehmen. Aus diesem Grunde arbeitet LuArtX IT eng mit Rud. Otto Meyer Technik (ROM Technik) zusammen. Die Experten für Service & Facility Management unterstützen ihre Kunden als Eigentümer oder Nutzer eines Gebäudes in ihren Geschäftsprozessen und sichern langfristig den Immobilienwert. Die Planer von ROM Technik können alle Daten in MicroStation und CARF vollständig übernehmen und dadurch BIM in End-to-End-Prozessen von der Vorplanung bis zur Vorfertigung umsetzen.

Auf die Frage nach der Zukunftsorientierung von LuArtX IT antwortet Joris Lenz: „CARF bietet eine durchgängige Planungssoftware aus einer Hand. Mehr Mitarbeiter, mehr Schulungsangebote und mehr Kooperationen mit starken Partnern.“

Von Dr. Bernhard Valnion.

Lesen Sie auch: Normungsroadmap BIM: Der Fahrplan für die Standardisierung


Teilen Sie die Meldung „Fabrikplanung mit BIM-konformem Planungsprozess: Diese Software macht es möglich“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top