ETIM-klassifizierte Produkte mit BIM-Planungsdaten anreichern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ETIM-klassifizierte Produkte mit BIM-Planungsdaten anreichern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Kooperation von ETIM Deutschland und Cadenas ermöglicht es Komponentenherstellern, ihre ETIM-klassifizierten Produkte mit BIM-Planungsdaten anzureichern.
BIM-Planungsdaten für ETIM-klassifizierte Produkte

Quelle: Cadenas

  • Komponentenhersteller können ETIM-klassifizierte Produkte mit CAD- und BIM-Planungsdaten anreichern.
  • ETIM Deutschland und Cadenas haben in einem Kooperationsvertrag die gemeinsame zentrale Bereitstellung von neutralen BIM-Objekten beschlossen.
  • Diese basiert auf den EC-Klassen des freien Klassifikationsstandards ETIM und der Erweiterung um die so genannten ETIM Modeling Classes (MC).

Die Kooperation von ETIM Deutschland und Cadenas ermöglicht es Komponentenherstellern, ihre ETIM-klassifizierten Produkte mit BIM-Planungsdaten anzureichern. ETIM gilt als neutraler Standard zum elektronischen Austausch von Produktdaten und stellt Daten herstellerunabhängig, medienneutral sowie in mehreren Sprachen gleichwertig dar. In einem ersten Schritt werden bereits verfügbare ETIM Modeling Classes als MC Template basierend auf der Cadenas-Technologie umgesetzt. In einem zweiten Schritt werden noch fehlende MCs gemeinsam identifiziert, erarbeitet und deren MC Templates erweitert.

BIM-Bibliothek stellt BIM-Planungsdaten bereit

In ihrem Kooperationsvertrag haben Cadenas und ETIM Deutschland zudem festgelegt, eine umfangreiche, herstellerneutrale BIM-Bibliothek auf Basis des ETIM-Standards als Partcommunity-Download-Portal sowie auf der ETIM-Deutschland-Webseite zu veröffentlichen. Voraussichtlich ab März 2021 erhalten Architekten und Fachplaner damit kostenlosen Zugriff auf herstellerneutrale 3D-BIM-CAD-Modelle in allen gängigen BIM-Formaten für ihre BIM-Projekte. Der Fokus wird dabei auf dem Bereich Elektrotechnik und Elektronik sowie den dafür relevanten ETIM Modeling Classes liegen.

Mit ETIM-klassifizierten Produkte um BIM-Informationen anreichern

Die enge Kooperation von Cadenas und ETIM Deutschland ermöglicht es Komponentenherstellern, ihre Produkte, die bereits klassifiziert wurden, einfach und schnell um BIM-Planungsdaten zu erweitern.

Des Weiteren können Komponentenhersteller ihre ETIM Modeling Classes durch die Cadenas-Technologie mit minimalem Aufwand individualisieren. Dazu sind die ETIM-klassifizierten Produkte beispielsweise um mehrere geometrische Detaillierungsgrade (Level of Geometry, kurz: LOG), weitere Standards beziehungsweise Anschluss- und Nachhaltigkeitsinformationen erweiterbar.

„Die Vorteile und Einzelheiten der neuen Kooperation werden wir gemeinsam mit Cadenas auf der ETIM Deutschland Mitgliederversammlung näher vorstellen, die am 25.11.2020 online stattfindet. Dabei ist es uns wichtig, dass sowohl die ETIM-Mitglieder als auch Hersteller, die nicht offiziell bei ETIM Deutschland vertreten sind, von der Kooperation mit Cadenas und dem frei zugänglichen Standard profitieren“, betont Thorsten Ludewig, Vorstand des ETIM Deutschland e.V.

„ETIM Deutschland und Cadenas leisten damit gemeinsam einen wichtigen Beitrag, um die praktische Anwendung der Building Information Modeling (BIM)-Planungsmethode für neue Bauvorhaben in Deutschland und in anderen Ländern zu unterstützen“, so Markus Poppinghuys, Cadenas-Experte für 3D-BIM-Kataloge und ETIM sowie Niederlassungsleiter Essen der Cadenas Solutions GmbH.

Weitere Informationen unter: https://www.etim.de/ und https://www.cadenas.de/

Video: https://youtu.be/xuEy5etFlsM

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie 3D-BIM-Produktdaten auf der Basis von ETIM einfach bereitstellen.

Lesen Sie auch: „Gebäudemodellierung: Was das Planer-Leben einfacher macht“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

​Beschäftigte im Straßenbau sind weitreichenden Gefahren ausgesetzt: Neben dem erhöhten Risiko für Arbeitsunfälle sind Dämpfe, Lärm und Vibrationen belastende Faktoren.  Das Forschungsprojekt von TH Köln und vier Projektpartnern hat das Ziel, die Arbeitssicherheit auf Baustellen sowie die Einbauqualität der Straßenbeläge zu verbessern.

Top Jobs

Vertriebsleiter / Geschäftsführer in spe (w/m/d)
über Redaktion München, Landkreis Leipzig
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: MIT BIM AUF DER ÜBERHOLSPUR

Herausforderungen und Vorteile digitaler Transformation

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.