Echtzeit-Visualisierung von ArchiCAD-Modellen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Echtzeit-Visualisierung von ArchiCAD-Modellen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Visualisierungssoftware Lumion 8.5 enthält nun eine neue Version von Lumion LiveSync für ArchiCAD21. Mit der Software lassen sich Echtzeit-Visualisierungen des ArchiCAD-Modells in Lumion erstellen.

sync_lum85

Die Visualisierungssoftware Lumion 8.5 enthält nun eine neue Version von Lumion LiveSync für ArchiCAD21. Mit der Software lassen sich Echtzeit-Visualisierungen des ArchiCAD-Modells in Lumion erstellen.

Damit ist neben Revit und SketchUp eine weitere weit verbreitete Software in die Lumion LiveSync Familie aufgenommen. 

Was bedeutet das? Genau wie bei Revit und SketchUp ist auch zwischen ArchiCAD 21 und Lumion eine zeitgleiche Kamerasynchronisation möglich. Alle Materialbelegungen sind auf synchronisierten Modellen in Echtzeit speicherbar, bedingt durch einen automatischen Modellimport in Lumion, der ohne weitere Exportdatei auskommt. Findet man den perfekten Blickwinkel auf die Planung in ArchiCAD 21, ist die direkte Übernahme dieser Position in Lumion gewährleistet.

Des Weiteren gibt es eine Verbesserung beim Import von .DAE- und .SKP-Dateien, der nun etwa 40 Prozent schneller ist, als in Lumion 8.3 und allen älteren Versionen.

Was den Film- und Fotomodus betrifft, ist es nun auch möglich, zusätzliche Ausgaben für Fotos direkt aus dem Fotomodus zu rendern, wie zum Beispiel die Tiefe, Material-ID und Lighting Maps. Im Gegensatz zu Lumion 8.3 und älteren Versionen müssen zusätzlich benötigte Ausgaben für ein Standbild nicht mehr im Movie-Modus über die Registerkarten Aktuelle Aufnahme oder Bildsequenz gerendert werden. 

Sämtliche Neuerungen sowie eine kostenfreie Demoversion finden sich auf der Produktseite www.lumion3d.de/neues

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Zur Sicherung einer nachhaltigen Zukunft müssen sich Gebäudehüllen zu einem zusammenhängenden Nervensystem entwickeln. Ein zentrales „Hirn“ analysiert alle Daten bezüglich der Nutzeranforderungen und steuert die Fassadenmodule entsprechend. „Fassaden werden zu komplexen intelligenten Organsimen, die sich aktiv externen und internen Einflüssen anpassen,“ erklärt Omar Renteria von EYP Architecture & Engineering, New York. 

Die Fakultät Elektrotechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) stellt auf der Hannover Messe eine Feuerwehrmaske mit integrierter Datenbrille vor, die eine Navigation in brennenden und verrauchten Räumen ermöglicht. Basierend auf dem Projekt sollen Standards geschaffen werden, um neue Gebäude mit einer Navigationstechnik für Rettungskräfte auszustatten. 

Top Jobs

Vertriebsleiter / Geschäftsführer in spe (w/m/d)
über Redaktion München, Landkreis Leipzig
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: MIT BIM AUF DER ÜBERHOLSPUR

Herausforderungen und Vorteile digitaler Transformation

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.