brendel Ingenieure setzen auf openBIM-Workflow

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

brendel Ingenieure setzen auf openBIM-Workflow

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Als langjähriger TGA Planer aller Gewerke mitsamt allen Themen der Elektrotechnik stand brendel Ingenieure im Rahmen der Entwicklung eines openBIM Workflows vor der Fragestellung welches Softwareprodukt für die Konstruktion und Berechnung der Elektrotechnik geeignet ist und zum Einsatz kommen soll. 

alpi_01

Als langjähriger TGA Planer aller Gewerke inklusive aller Themen der Elektrotechnik stand brendel Ingenieure im Rahmen der Entwicklung eines openBIM-Workflows vor der Fragestellung welches Softwareprodukt für die Konstruktion und Berechnung der Elektrotechnik geeignet ist und zum Einsatz kommen soll.

Diese Fragestellung umfasste unter anderem die Schwerpunkte:

  • Integration in einen openBIM-Workflow,
  • Integration in die bestehenden Planungsabläufe bei brendel Ingenieure,
  • bidirektionale Kopplung von Zeichnung und Berechnung.

Nach einer intensiven Suche wurde eine Vorauswahl an Softwareherstellern für eine Vorstellung ihrer Produkte eingeladen. Auf Basis der zuvor beschriebenen Anforderungen hat sich brendel Ingenieure für die integralen Softwarelösungen Caneco von ALPI entschieden. Mit ihren Modulen Caneco BT und Caneco Implantation bietet das Unternehmen ein Softwarepaket für die Konstruktion und die Berechnungen des Gewerks Elektrotechnik. Schon nach einer kurzen „Eingewöhnungsphase“ seitens der Konstrukteure und Ingenieure stellte sich ein spürbarer Mehrwert durch den Einsatz der Produkte der Caneco Familie (BT und Implantation) ein.

Kopplung zwischen Zeichnung und Berechnung

Dieser Mehrwert ergibt sich insbesondere durch die Kopplung zwischen Zeichnung und Berechnung. So können auf Basis der Zeichnungen automatisiert Berechnungen erstellt werden. Die Ergebnisse der Berechnungen lassen sich wieder in die Zeichnung zurückspiegeln. Weiterhin lassen sich auf Basis der Zeichnung automatisiert Schemata und Stücklisten (zur Massenermittlung) erstellen, die durch die Kopplung zur Zeichnung ständig den aktuellen Stand widerspiegeln. Die Zeichnung stellt in der Benutzung der Softwarepakete Caneco Implantation und Caneco BT das zentrale Element dar. Dies gewährleistet, dass Zeichnung, Berechnung, Schemata und Massenermittlung ständig denselben Stand wiedergeben. Abweichungen zwischen Grundrissen, Schemata und Massen, innerhalb einer Planung, gehören somit der Vergangenheit an.

Produkt- und Symbolbibliothek

Ein weiterer Vorteil des Moduls Caneco Implantation ist die umfangreiche Produkt- und Symbolbibliothek, die sowohl über 2D- als auch über 3D-Objekte verfügt. Diese ermöglicht es nicht nur zwischen den 2D- und 3D-Objekten verlustfrei hin- und her zu wechseln, sondern wird durch ALPI ständig aktuell gehalten und ist sogar durch den Benutzer frei erweiterbar. brendel Ingenieure hat sich bewusst für einen openBIM-Prozess entschieden. Durch den Einsatz von Caneco Implantation, als Aufsatz für AutoCAD & MEP, ist es nun möglich, die Konstruktionen und die Berechnungen der Elektrotechnik ebenfalls in diesen Workflow mit einzubinden. Durch die Tatkräftige Unterstützung seitens ALPI ist es nunmehr gelungen, die Objekte der Elektrotechnik mitsamt ihren Attributen als .ifc Datei zu exportieren. Dieser Schritt stellt einen weiteren, großen Meilenstein hin zu einer komplett integralen Planung dar.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, haben heute eine Finanzierungsvereinbarung für 13 Pilotprojekte auf der Schiene unterzeichnet, bei denen das digitale Planen und Bauen („Building Information Modeling“, BIM) angewendet wird. Der Bund investiert in die Pilotprojekte rund 20 Millionen Euro. Die DB investiert aus Eigenmitteln weitere rund 9 Millionen Euro.

Contex, Hersteller von Großformatscannern und Imaging-Lösungen, bringt den IQ FLEX A2-Flachbettscanner auf den Markt. Dieser ist die neueste Ergänzung der IQ Großformatscanner-Serie und integriert die hochmoderne Scan-Technologie in ein Flachbett-Scansystem. Anwender können A2-Originale mit beliebiger Form bei unbegrenzter Dicke scannen und sogar Dokumente bis zu einer Größe von A1 in 3 Schritten einfach digitalisieren. Auch sehr empfindliche Vorlagen lassen sich problemlos scannen.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: DIGITALISIERUNG BEWEGT DIE BAUBRANCHE

Innovationen für Architekten und Planer

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.