13.01.2022 – Kategorie: Projekt- und Kostenmanagement

BIM-Zusammenarbeit in der virtuellen Realität: Kooperation räumt Hürden aus dem Weg

BIM-Zusammenarbeit in der virtuellen Realität mit VREX und HPQuelle: VREX

HP und VREX bündeln Collaboration-SaaS-Anwendung und HP Reverb G2 Virtual Reality-Headset für eine verbesserte BIM-Zusammenarbeit.

  • HP und VREX kündigen eine Partnerschaft an, um die BIM-Zusammenarbeit in der virtuellen Realität zu beschleunigen.
  • Das Bundle aus HP Reverb G2 VR-Headset -und VREX SaaS-Lösung soll Implementierungshürden beseitigen und es verteilten Teams ermöglichen, sich innerhalb des Modells zu treffen.
  • Auf diese Weise können sie zusammenarbeiten, die Komplexität verstehen und sinnvolle Entscheidungen treffen.

HP und VREX geben ihre Partnerschaft bekannt. Im Rahmen der Kooperation bündeln sie die VREX Collaboration SaaS-Anwendung mit dem HP Reverb G2 Virtual Reality-Headset. Somit soll sich die BIM-Zusammenarbeit in der virtuellen Realität verbessern. Architektur-, Ingenieur- und Konstruktionsteams weltweit haben nun einen einzigen Ansprechpartner für HP VR-Ausrüstung, wenn sie sich für VREX anmelden. Die Kunden sollen dabei von den Vorteilen des globalen HP Liefer-, Service- und Support-Netzwerks profitieren. Sie erhalten zum Beispiel Upgrade-Optionen für VR-Notebooks und Workstations. Das Paket aus dem HP Reverb Gen2, den leistungsfähigen Workstations und dem VREX-Service solle viele Hindernisse für die Einführung von VR beseitigen und den Weg für andere VR-Anwendungsbereiche ebnen, so Cecile Tezenas , VR Business Development Managerin bei HP.

Verbesserte Werkzeuge für die BIM-Zusammenarbeit

VREX kann gemeinsam mit HP den Unternehmen dabei helfen, die Folgen der Reisebeschränkungen zu lindern. Denn das Arbeiten von zu Hause aus ist zum neuen Standard geworden. Das erfordert wiederum bessere Werkzeuge für die BIM-Zusammenarbeit mittels 3D-Modellen, CAD-Daten oder Punktwolken.

„Wir bei HP sind davon überzeugt, dass Virtual Reality schon bald ein unerlässliches Werkzeug für Unternehmen sein wird, um intelligenter und effizienter zu werden. Die Hürden für die Einführung sind noch nicht ganz überwunden: Um VR zu einem wertvollen und ansprechenden Werkzeug zu machen, trauen sich die Unternehmen noch nicht, selbst Innovationen zu entwickeln, und haben Schwierigkeiten, den richtigen Partner für die Entwicklung von Inhalten zu finden. Deshalb haben wir uns mit VREX zusammengetan, um eine schlüsselfertige Lösung anzubieten.“

Cecile Tezenas, VR Business Development Managerin bei HP.

Es sei der ultimative Anwendungsfall, 3D-Modelle mit VR in einem Collaboration-Cloud-Service zugänglicher und leichter verständlich zu machen.

Hardware-Konfiguration für VR-Collaboration-Plattform wird einfacher

„Bei VREX haben wir festgestellt, dass eine der größten Hürden für unsere Kunden die Beschaffung und Konfiguration der Hardware ist, die sie benötigen, um die Vorteile unserer VR-Collaboration-Plattform voll ausschöpfen zu können. Unsere Kunden verdienen die gleiche globale Bereitstellung, den gleichen Service und den gleichen Support für ihre Hardware, wie sie ihn von VREX für unser SaaS erhalten, sagt Hans Johansen, CEO von VREX. Da wir das HP Reverb Gen2-Headset lieben, das meiner Meinung nach das beste VR-Headset für Unternehmen ist, ist die Partnerschaft mit HP mit seinen globalen Möglichkeiten die perfekte Lösung.“

Hans Johansen, CEO von VREX.

VREX ist eine Collaboration-Plattform, die virtuelle Realität nutzt, um komplexe Projektmodelle leicht verständlich zu machen. Die skalierbare und sichere SaaS-Plattform kann auch größere AEC-Projekte von Entwurf und Planung bis hin zu Bau und Wartung bewältigen. Architektur-, Bau- und Ingenieurbüros nutzen VREX, um Einblicke in das Projekt zu gewinnen und eine klare Kommunikation zwischen den Beteiligten zu ermöglichen. Somit lassen sich Fehler und Missverständnisse in der BIM-Zusammenarbeit minimieren sowie Zeit und Geld im gesamten Bauprozess sparen.

Das HP Reverb G2 VR-Headset bietet eine Auflösung von 2’160 x 2’160 Pixel pro Auge und vier integrierte Tracking-Kameras.

Weitere Informationen: https://www.vrex.no/ und https://www.hp.com/

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie VR und Issue-Management zusammenfinden.

Lesen Sie auch: „Innenraumbegrünung in Holzgebäuden: Auswirkungen auf Raumluftqualität und Holzfeuchte“


Teilen Sie die Meldung „BIM-Zusammenarbeit in der virtuellen Realität: Kooperation räumt Hürden aus dem Weg“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top