BIM-Workflow: Besser zusammenarbeiten vom Entwurf bis zum Betrieb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BIM-Workflow: Besser zusammenarbeiten vom Entwurf bis zum Betrieb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die neuen Versionen der Bausoftware von Tekla sollen Bauprozesse besser unterstützen, um den Lebenszyklus vom Entwurf bis zum Betrieb zu optimieren.
BIM-Workflow mit neuen Software-Releases von Tekla

Quelle: Trimble

Trimble präsentiert die neuen Versionen seiner Tekla-Softwarelösungen für BIM-Workflow, Hochbau und Konstruktionsmanagement im Stahlbau: Tekla Structures 2020, Tekla Structural Designer 2020, Tekla Tedds 2020 und Tekla PowerFab 2020.

Die Tekla-Software soll einen Entwurfs- und BIM-Workflow ermöglichen, der auf dem freien Informationsfluss, ausführbaren Modellen und einer verbesserten Zusammenarbeit aufbaut. Tekla Structures unterstützt den Bauprozess, um den gesamten Lebenszyklus von Entwurf, Bau und Betrieb zu transformieren.

Mehr Produktivität und Mobilität im BIM-Workflow

Die Software bietet in Version 2020 Erweiterungen, Verbesserungen und neue Funktionen, die effiziente Arbeitsabläufe für eine bessere Produktivität, erhöhte Mobilität und Zusammenarbeit im BIM-Workflow auch zwischen Projektteams ermöglichen sollen:

  • leichtere Modellierung komplexer Formen mit Verbesserungen in der Geometrie;
  • verbesserte Benutzerfreundlichkeit, Kontrolle und Produktivität durch Verbesserungen bei der Betonstahl-Detaillierung;
  • schnelle und einfache Schalungsmodellierung und verbesserte Betonhohlkerndetaillierung;
  • erweiterte Zeichenwerkzeuge, die Geschwindigkeit und Sicherheit bieten;
  • Tekla Structures 2020 Maintenance umfasst jetzt die Trimble Connect-Collaboration-Plattform, eine cloud-basierte Lösung, die es den Beteiligten ermöglicht, umfangreiche Gebäudemodelle, Zeichnungen, Zeitpläne und andere Projektinformationen in Echtzeit über den gesamten Projektlebenszyklus hinweg von einem Laptop, Desktop oder Mobilgerät aus gemeinsam zu nutzen, zu prüfen, zu koordinieren und zu kommentieren.

Wie die BIM-Daten auf die Baustelle kommen

Mit Trimble Connect werden die ausführbaren BIM-Daten auf die Baustelle gebracht. Anwender können Daten freigeben und Silos auflösen, um die Koordination und das Projektmanagement an den verschiedenen Berührungspunkten zu verbessern. Neue Funktionen und Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit sollen jetzt Arbeitsabläufe besser unterstützen und den Einstieg in Trimble Connect vereinfachen.

Die Strukturanalyse- und Entwurfssoftware Tekla Structural Designer 2020 führt den datengesteuerten Entwurf mit einer neuen direkten Verbindung zwischen Tekla Structural Designer und dem algorithmischen Modellierungs-Plug-in Grasshopper ein und ermöglicht so die schnelle und einfache Untersuchung verschiedener Entwurfsalternativen in einem frühen Stadium.

BIM-Workflow: Baustatik und Entwurfsberechnung
Tekla Tedds 2020-Software für Baustatik- und Entwurfsberechnung. Bild: Trimble

Erweiterte Integration von Berechnungen

Die Tekla Tedds 2020-Software für Baustatik- und Entwurfsberechnung bietet eine weitere Integration mit Tekla Structures und Tekla Structural Designer für eine komfortable Entwurfsverwaltung in beiden Lösungen. Durch die erweiterte Integration kann die Berechnung von Tekla Tedds automatisch mit einer Vielzahl von Tekla Structures und Tekla Structural Designer-Objekten verknüpft werden.

Tekla Structural Design Suite, ist ein neues Programmpaket, das Tedds und Tekla Structural Designer enthält, und auf das man über eine Cloud-Lizenzierung zugreifen kann. Es ermöglicht den Kunden mehr Auswahl mit verschiedenen preislichen Optionen und eröffnet Vorteile durch die neue Produktintegration.

Tekla Structural Designer mit Verbindung zum Modellierungs-Plug-in Grasshopper.
Tekla Structural Designer: Datengesteuerter Entwurf mit einer neuen direkten Verbindung zwischen Tekla Structural Designer und dem algorithmischen Modellierungs-Plug-in Grasshopper. Bild: Trimble

Tekla PowerFab 2020, eine Software zur Verwaltung der Stahlherstellung, bietet eine verbesserte Produktionsverfolgung, eine verbesserte Visualisierung und ein optimiertes Projektmanagement für unterwegs. Die Lösung wartet jetzt mit mehr Flexibilität bei der Teileverfolgung durch Stationen und Wege in der Fertigung und der Möglichkeit, externe Prozesse wie die Montage zu verfolgen, die mit Trimble Connect gemeinsam genutzt und vor Ort visualisiert werden können.

Tekla PowerFab 2020: Prozesse in der Montage verfolgen.
Tekla PowerFab 2020 lässt sich mit Trimble Connect gemeinsam nutzen. Bild: Trimble

Bild oben: Punktewolken in Tekla Structures 2020. Bildquelle: Trimble

Mehr über die Tekla 2020-Versionen: www.tekla.com/2020.

Erfahren Sie hier mehr über BIM-Objekte mit allen Details.

Lesen Sie auch: „Vertrauen in der Baubranche: Was es kostet, wenn es fehlt“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

3Dconnexion, Hersteller von Eingabegeräten für CAD und 3D-Professionals, erweitert seine Produktpalette mit der CadMouse Wireless. Das Gerät ist die erste kabellose Maus, die für den mobilen Arbeitsplatz entwickelt wurde. Sie verspricht, hohe Mobilität und leistungsstarke Features in einem kompakten, ergonomischen Design zu vereinen.

"Möglichkeiten zur Beschleunigung verwaltungsgerichtlicher Verfahren über Vorhaben zur Errichtung von Infrastruktureinrichtungen und Industrieanlagen, so lautet der Titel des neuen Gutachtens des Nationalen Normenkontrollrates (NKR), das der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Katarina Barley, übergeben wurde. 

Die Auftragslage und die reale Produktion im Maschinenbau haben sich in den ersten Monaten des laufenden Jahres deutlich abgeschwächt, und der Blick nach vorn verheißt derzeit keine Besserung und das trotz hoher Auftragsbestände. Laut VDMA trifft hier eine erwartbare zyklische Abschwächung auf geopolitische Verwerfungen. Doch der VDMA kommt nicht nur mit Zahlen und Fakten um die Ecke, sondern liefert auch konkrete Handlungsempfehlungen.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: DIGITALE PROZESSKETTEN IN DER BAUBRANCHE

Optimale Lösungen für die Fertigteilindustrie

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.