BIM und Industrie 4.0 im Stahlbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BIM und Industrie 4.0 im Stahlbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BuildingSMART Deutschland und bauforumstahl geben Ihre Kooperation bei der 4. Fachtagung Digitales Planen und Bauen am 27. Juni 2019 in Darmstadt bekannt. Die 4. Gemeinschaftstagung steht unter dem Motto „praxis-upgrade – so schaffen wir den Transfer von der Theorie in die Praxis“.

bauforumstahl_praxis-upgrade

BuildingSMART Deutschland und bauforumstahl geben Ihre Kooperation bei der 4. Fachtagung Digitales Planen und Bauen am 27. Juni 2019 in Darmstadt bekannt. Die 4. Gemeinschaftstagung steht unter dem Motto „praxis-upgrade – so schaffen wir den Transfer von der Theorie in die Praxis“.

„Der digitale Planungsprozess entwickelt sich unaufhaltsam weiter. Building Information Modeling etabliert sich im Bauwesen. Als der Veranstalter der 4. Fachtagung Digitales Planen und Bauen kann es jetzt nur unser Ziel sein, den Teilnehmern den Transfer von der Theorie in die Praxis aufzuzeigen“, so Dr. Rolf Heddrich, Sprecher und Geschäftsführer bauforumstahl. „Mit buildingSMART Deutschland haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der es versteht, der Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft hierzulande einen ordentlichen Schwung zu verleihen“, so Heddrich.

„Wo stehen Sie auf dem Weg der Digitalisierung? Wie kann der abstrakte BIM-Prozess von der Theorie in die Praxis überführt werden und welche Normungen spielen hierbei eine Rolle?“, sind nur einige der Fragen, die die Gemeinschaftstagung beantwortet. 

Auf dem Programm stehen Fachbeiträge zu Themen wie: BIM im Planungsprozess der HOAI, Modellaustausch/IFC/IDM, Auftraggeber-Informations-Anforderungen AIA, Koordination von Fachmodellen, BIM-Abwicklungsplan BAP, BIM-Manager, BIM-Koordinator, Digitale Planung aus Sicht des Stahlbauers als Subunternehmer, Planung und Ausführung der Adidas-Arena.

„Das Spektrum der Themen ist so vielfältig, dass die gesamte Wertschöpfungskette vom Architekten bis zum Stahlbauer, aber auch Behörden und öffentliche Auftraggeber, Stahlhersteller und Software-Anbieter mit der Veranstaltung angesprochen sind. Besonders freut mich, dass die gemeinsame Arbeitsgruppe von bauforumstahl und buildingSMART bei der Tagung erste Zwischenergebnisse präsentieren wird“, ergänzt Gunther Wölfle, Geschäftsführer buildingSMART Deutschland.

Zukünftig weitere Veranstaltungen gemeinsam zu organisieren, sehen die Partner buildingSMART Deutschland und bauforumstahl positiv entgegen: „BIM basiert auf der aktiven Vernetzung aller Beteiligten über dem gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks. Für die damit verbundenen Prozesse und Schnittstellen sind klar definierte Absprachen und Standards erforderlich. Dieses Verständnis von BIM verbindet die Leitsätze beider Verbände. Daher sind wir auch in Zukunft offen für gemeinsame Veranstaltungen “, so Dr. Rolf Heddrich.

Weitere Informationen unter: www.bauforumstahl.de/veranstaltungen

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Planung und Einrichtung von Gebäuden ist ein hochkomplexer und zeitaufwendiger Prozess. Zusammen mit dem Spezialisten für Büro-Einrichtungen Steelcase entwickelt der Pforzheimer IT-Dienstleister medialesson eine neuartige Mixed Reality-Anwendung für Innenarchitekten, um diesen Prozess zu optimieren.

Elysium, unter anderem Anbieter von Lösungen zur Operationalisierung von Punktewolken, gibt die Veröffentlichung seines neuen Produkts „InfiPoints for Oculus” bekannt und strebt damit eine Verbesserung der Nutzung von Punktewolken und VR (Virtual Reality)-Anwendungen im Ingenieurswesen an. Mit dem VR-Headset Oculus Rift können Ingenieure und Kunden die 3D-Laserscans Ihrer Anlagen interaktiv erkunden.

Bisher dient ein CAD-Gebäudemodell als Grundlage für alle weiteren Planungs-, Bauausführungs- und Instandhaltungsprozesse. Das modellierte Gebäude wird dafür mit Informationen verknüpft – zum Beispiel über Materialien, Hersteller, Preise oder Mengen. Über das neue BIM-5D-Modul der Software AVA Nova BIM lassen sich jetzt auch Zeiträume mit Bauteilen und Leistungen verknüpfen.

Top Jobs

Landschaftsarchitekt/in (m/w/d)
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
Architekten/in (m/w/d) in Teilzeit / 20 Std.
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: AVA: Optimale Kostenkontrolle mit SIDOUN Globe

Flexible Lösungen für kreative Freiheit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.