BIM-Plattform mit neuen Funktionen für VR und Anbindung an Statiksoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BIM-Plattform mit neuen Funktionen für VR und Anbindung an Statiksoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Allplan, europäischer Anbieter von Lösungen für Building Information Modeling (BIM), erweitert den Funktionsumfang seiner cloudbasierten BIM-Plattform Allplan Bimplus und entwickelt neue Anwendungen. Die jüngsten Neuheiten betreffen die Bearbeitung alphanumerischer Bauteilinformationen, die Anbindung an SCIA Engineer sowie die dreidimensionale Präsentation des Bauwerksmodells mithilfe von Virtual Reality. 

allplan_virtual_reality

Allplan, europäischer Anbieter von Lösungen für Building Information Modeling (BIM), erweitert den Funktionsumfang seiner cloudbasierten BIM-Plattform Allplan Bimplus und entwickelt neue Anwendungen. Die jüngsten Neuheiten betreffen die Bearbeitung alphanumerischer Bauteilinformationen, die Anbindung an SCIA Engineer sowie die dreidimensionale Präsentation des Bauwerksmodells mithilfe von Virtual Reality.  Letztere wurde von dem Münchner Softwarewarehaus in Zusammenarbeit mit seinem Partner EDV-Software-Service entwickelt und stehen über das überarbeitete Allplan Bimplus Portal bereit.

„Allplan bietet mit seiner BIM-Plattform Allplan Bimplus das optimale Werkzeug für die Zusammenarbeit über Disziplingrenzen hinweg. Es wurde speziell für die BIM-Arbeitsweise entwickelt und wird fortlaufend an aktuelle Bedürfnisse angepasst. Mit den aktuellen Erweiterungen bieten wir ein breites Spektrum von Funktionalitäten, die Planern ihren Arbeitsalltag erleichtern und ihnen Wettbewerbsvorteile verschaffen,“ sagt Markus Tretheway, Vice President Product Management, Allplan.

Realitätsnahe Bauwerksbesichtigung vor dem ersten Spatenstich

So verbessert die VR-Lösung AX 3000 Virtual Reality auf Basis von Allplan Bimplus die Kommunikation zwischen Planern, Bauherren und anderen am Bau Beteiligten: Einfach das Bauwerksmodell in Allplan Bimplus hochladen und mithilfe der VR-Brille Oculus Rift einen virtuellen Rundgang unternehmen – und das bevor der erste Spatenstich erfolgt ist. Da die BIM-Plattform systemunabhängig ist, spielt es keine Rolle, mit welcher Software das Bauwerksmodell erstellt wurde.

Mit AX 3000 Virtual Reality bieten Anwender ihrem Bauherrn eine realitätsnahe räumliche und gestalterische Vorstellung des Bauprojekts und der Umgebung. Sie klären Detailfragen wie Raummaße, Fenstergröße, Materialien oder Lichtverhältnisse, zum Beispiel anhand von simulierten Sonnenverläufen. Die Software hilft, Planungsfehler frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Mit dieser Art der Projektpräsentation wird die Kommunikation auf ein neues Level gehoben und Planer verschaffen sich somit einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Statiksoftware SCIA Engineer in Allplan Bimplus integriert

Neu in Allplan Bimplus ist die Anbindung an die Statiksoftware SCIA Engineer, die den Austausch von Informationen in BIM-Projekten verbessert. Über Allplan Bimplus lassen sich Informationen zentral definieren und in verschiedenen Systemen und Disziplinen über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks hinweg verwenden. Das macht flexibler im Umgang mit Informationen und verbessert den Datenaustausch.

Mehr Komfort und Flexibilität durch Anbindung an MS Excel

Zum ersten Mal ist Allplan Bimplus jetzt auch an MS Excel angebunden, was die Bearbeitung von Bauteileigenschaften erleichtert. Aus dem BIM-Koordinationsmodell werden alle gewünschten alphanumerischen Informationen wie beispielsweise Materialien, Feuerschutzklassen, Gewichte, Preise, etc. direkt nach MS Excel übertragen und dort mit den gewohnten Funktionen weiterbearbeitet.

Neues Portal mit verbesserter Bedienbarkeit

Alle neuen Funktionen und Anwendungen stehen über das Allplan Bimplus-Portal bereit unter: portal.bimplus.net. Es wurde erst kürzlich überarbeitet und steht Nutzern nun mit erweiterten Funktionalitäten und einer verbesserten Usability zur Verfügung.

 

Bild: AX3000 Virtual Reality gestattet Architekten, Ingenieuren, Planern, Bauherren und anderen am Bau Beteiligten die realitätsnahe Besichtigung eines Bauwerkes schon vor dem ersten Spatenstich. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.