Bautechnik: Wie sich ein Lochspiel schnell und sicher verfüllen lässt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bautechnik: Wie sich ein Lochspiel schnell und sicher verfüllen lässt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ein Lochspiel kann die durch dynamische Beanspruchung erzeugte Bewegung von Anbauteilen ungünstig verstärken. Jordahl, Anbieter von Befestigungs- und Bewehrungstechnik, bietet ein Spaltfüller-Set an, mit dem das Lochspiel schnell und sicher verfüllt werden kann.
Lochspiel verfüllen mit neuer Lösung von Jordahl

Quelle: Pohlcon

  • Dynamische Beanspruchungen können Bewegungen von Anbauteilen auslösen, umso mehr wenn um das Befestigungsmittel ein Lochspiel besteht.
  • Ankerschienen mit Schrauben eignen sich als Befestigungsmittel von Stahlbauteilen in Stahlbeton.
  • Eine neue Lösung sorgt für schnelles und sicheres Verfüllen des Lochspiels.

Die durch dynamische Beanspruchungen erzeugten Bewegungen von Anbauteilen werden verstärkt, wenn um das Befestigungsmittel ein Lochspiel vorhanden ist. Die Bewegungen sind sowohl auf Dauer als auch kurzzeitig ungünstig. Bei Ermüdungsbeanspruchungen wird daher das Lochspiel bei geschraubten Anschlüssen im Stahlbau oder bei der Verankerung von Produktionsanlagen verfüllt. Liegen Erdbebenbeanspruchungen vor, ist bei Befestigungen von Stahlbauteilen in Stahlbeton eine Verfüllung des Ringspalts besonders empfehlenswert. Speziell bei Beanspruchungen durch Erdbeben eignen sich insbesondere Ankerschienen als Befestigungsmittel von Stahlbauteilen in Stahlbeton. Hier ist das mechanische Ineinandergreifen zwischen Anker und Beton sowie zwischen eingesetzter Schraube und Schiene sehr zuverlässig.

Bild  2: Einbau von Einsatz (1) und Mutter (2) sowie Verfüllung mit Epoxy-Injektionsmörtel (3,4). Bildquelle: Pohlcon

Um noch wirkungsvoller auf Erdbebenbeanspruchungen mit den zertifizierten Ankerschienen reagieren zu können, bietet die Pohlcon-Marke Jordahl, Berlin, als ganz neue Lösung ein speziell entwickeltes Spaltfüller-Set an (Bild 1). Damit kann das Lochspiel schnell und sicher verfüllt werden. Der Einsatz des Sets wird einfach auf die Schraube geschoben. Anschließend lässt sich das Stahlbauteil mit der zum Set gehörigen Mutter zuverlässig befestigen (Bild 2). Sind die Montagearbeiten beendet, wird der Ringspalt in einem Schritt für alle Befestigungspunkte verfüllt. Dazu wird ein Epoxy-Injektionsmörtel mittels Tülle in die Öffnungen der Muttern des Spaltfüller-Sets eingeführt. Mit wenigen Hüben ist das Lochspiel sauber und unkompliziert verfüllt. Hierbei verhindert der Einsatz des Sets das unkontrollierte Eindringen des Injektionsmörtels in die Kammer der Ankerschiene. Zusätzlich wird der nahtlose Kontakt von Ankerschiene und Schraube sichergestellt.

Die Funktionsweise des Spaltfüller-Sets von Jordahl wurde an der Materialprüfungsanstalt (MPA) Stuttgart erfolgreich nachgewiesen. Thilo Fröhlich, Forscher an der MPA, ist von dem System überzeugt und hebt insbesondere die einfache Montage hervor. „Es freut mich, dass nun endlich auch für Schrauben, die in Ankerschienen montiert sind, eine praktikable und gut funktionierende Lösung zur Verfügung steht“, so der Experte für dynamische Beanspruchungen an der MPA Stuttgart.

Bild 1 (oben): Das Spaltfüller-Set von Jordahl umfasst Einsatz und Mutter. Entwickelt wurde es, um noch wirkungsvoller auf Erdbebenbeanspruchungen mit den zertifizierten Ankerschienen der Pohlcon-Marke Jordahl reagieren zu können. Bildquelle: Pohlcon

Weitere Informationen: https://pohlcon.com/ und https://jordahl-group.com/

Erfahren Sie hier mehr über Dichtungslösungen für modulares Bauen.

Lesen Sie auch: „Statik mit BIM-Anbindung: Der Sprung in die vernetzte Gebäudeplanung“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz eröffnet kleinen und mittleren Unternehmen große Chancen. Wie eine neue Studie von Mittelstand-Digital aufzeigt, nutzen immer mehr Unternehmen KI, um Prozesse und Ressourcen zu optimieren sowie neue Produkte und Services auf den Markt zu bringen. Das höchste Potenzial sehen die befragten Mittelständler in Logistik, Kundenservice und Produktinnovationen.

Die Visualisierungslösungen Lumion 9.0 und Lumion Pro 9.0 sind nun verfügbar. Sie bieten neben optimierter Rendering-Geschwindigkeit viele neue Funktionen, Materialien und Objekte. Der Bibliotheksinhalt von Lumion summiert sich aktuell auf 5'259 Objekte und mehr als 1'000 Materialien, viele davon in HD-Qualität.   

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung als Schub für die Baubranche

.

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.