Bauforum Berlin 2003

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bauforum Berlin 2003

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom 7. bis 9. Mai findet das fünfte Bauforum statt. Der Veranstalter erwartet über 400 Teilnehmer. Unter dem Motto „Umbruch und Aufbruch – Zukunft der Arbeit“, präsentieren mehr als 20 Bau-Experten aus ganz Deutschland in Berlin ihre Kernthesen für neue Wege aus der Krise am Bau und stellen sich der Diskussion mit den Besuchern.

In fünf Fachgruppen will man die Themen „Zukunft der Arbeit“, „Finanzierung“, Zukunft des Wohnungsbaus“, „Das Bild des Architekten“, „Ingenieure in Ausbildung und Beruf“ sowie „Wirtschaft und Technik“ behandeln.

Die Veranstaltung wird traditionell durch einen großen Empfang und Exkursionen zu interessanten Baustellen der Stadt begleitet. So sind beispielsweise innovative Details des „Lehrter Bahnhofs“ direkt vor Ort zu besichtigen. Aber auch ein Besuch im Bundeskanzleramt unter der Führung seiner Architekten ist geplant. Wer sich für den „Rückbau“ interessiert, kommt ebenfalls auf seine Kosten: Im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau Ost“ werden Besichtigungstermine angeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bauforumberlin.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Seit dem Richtfest im April 2016 nimmt die James-Simon-Galerie als zentrales Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel sichtbar von außen wie von innen Gestalt an. Höchste Präzision in der Bauausführung, hochwertige Materialien und die Definition neuer Räume in klaren Linien charakterisieren die Baustelle und eröffnen neue Aussichten für und auf den Stadtraum. Der Neubau entsteht nach Plänen von David Chipperfield Architects, das Projektmanagement liegt beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

​Die alte Comeniusbrücke über die Elbe in der tschechischen Stadt Jaroměř aus dem Jahr 1886 schaffte eine Verbindung zwischen dem Markplatz und dem südlichen Ufer der Elbe. Die ästhetisch eher unambitionierte, aber stark frequentierte Konstruktion war bis zu ihrer Zerstörung durch das Hochwasser im Jahr 2013 ein kaum wegzudenkender Bestandteil des Stadtpanoramas.

Top Jobs

Vertriebsleiter / Geschäftsführer in spe (w/m/d)
über Redaktion München, Landkreis Leipzig
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: MIT BIM AUF DER ÜBERHOLSPUR

Herausforderungen und Vorteile digitaler Transformation

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.