Architektur: Oberflächenwerkstoffe für Spezialklinik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Dr. Dragić Center im serbischen Novi Sad ist eine Spezialklinik für moderne Venentherapie mit Laser und auch die Klinikräume überraschen mit einem modernen Design. Dabei setzten die Planer auf die Ästhetik des fortschrittlichen Oberflächenmaterials DuPont Corian in Kombination mit einem durchdachten LED-Lichtkonzept. Die Klinik befindet sich im ersten Stock des Adamović Palastes, eines Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert, dessen historisches Äußeres in augenfälligen Kontrast zum fortschrittlichen Design der Klinik steht.

dupont_corian_dragic

Das Dr. Dragić Center im serbischen Novi Sad ist eine Spezialklinik für moderne Venentherapie mit Laser und auch die Klinikräume überraschen mit einem modernen Design. Dabei setzten die Planer auf die Ästhetik des fortschrittlichen Oberflächenmaterials DuPont Corian in Kombination mit einem durchdachten LED-Lichtkonzept. Die Klinik befindet sich im ersten Stock des Adamović Palastes, eines Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert, dessen historisches Äußeres in augenfälligen Kontrast zum fortschrittlichen Design der Klinik steht.

Dr. Petar Dragić war vor acht Jahren einer der Pioniere von Venenoperationen mit Laser und gilt heute als einer der Experten auf diesem Gebiet. Er hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen für seine Arbeit erhalten. Das Architekturbüro Studio Fluid aus Belgrad wollte, dass sich die hochmodernen Behandlungsmethoden der Klinik auch im Gestaltungskonzept der Räume widerspiegelt.

Alle im Inneren verwendeten Materialien – DuPont Corian, MDF, Epoxid-Bodenbeläge, sowie alle Möbel und Geräte – sind in verschiedenen Weißtönen gehalten. Dabei entstanden attraktive Kontraste der einzelnen Farbtöne und Strukturen. DuPont Corian überzeugte die Architekten aufgrund seiner Haltbarkeit, Verformbarkeit, Transluzenz und seiner vielfältigen funktionalen und sensorischen Eigenschaften. Zwei Farbtöne aus der umfangreichen Farbpalette von DuPont Corian kamen in der Klinik zum Einsatz: Glacier White für die nicht beleuchteten und das transluzente Glacier Ice für die hinterleuchteten Bereiche.

Corian wurde beispielweise für die Verkleidung eines 15 Meter langen Ganges eingesetzt, der den Empfangsbereich mit dem Wartezimmer verbindet. Zusätzlich bestehen die beleuchtete Empfangstheke sowie Schränke in den Behandlungsräumen aus dem Material. Die Theke aus Corian® in dem transluzenten Farbton Glacier Ice und MDF dominiert den Eingangsbereich der Klinik. Von dort betreten die Patienten den langen Flur, dessen Wände mit Corian im Farbton Glacier Ice verkleidet sind. In die Wände gefräst und mit LEDs hinterleuchtet befindet sich hier ein attraktives Muster. 

Die verborgenen Türen des Ganges wurden mit DuPont Corian im Farbton Glacier White verkleidet und mit einem Reliefmotiv versehen. Bei ausgeschaltetem Licht wirkt der Flur einheitlich, dagegen ergibt sich bei eingeschaltetem Licht ein völlig anderer Effekt. Über dem Gang befindet sich an fast unsichtbaren Kabeln eine sehr lange, dünne LED Leuchte. Sie erweckt den Eindruck eines Laserstrahls, der sich durch die gesamte Klinik fortsetzt und der den Patienten den Weg vorgibt.

Die Behandlungszimmer liegen hinter den verborgenen Türen entlang des Korridors. Die darin befindlichen Schränke sind ebenfalls aus einer Kombination von Corian und MDF gefertigt und zaubern dank versteckter Lichtquellen ein subtiles Leuchten.

Zorana Vasic vom Büro Studio Fluid ist von dem Werkstoff begeistert: „Wir hatten Corian bereits für andere Projekte eingesetzt, darunter eine Strandbar, deren lange Theke eine beleuchtete Oberfläche erhielt. Schon im Vorfeld war uns klar, dass wir in der Klinik von Dr. Dragic mit Lichteffekten an den Wänden arbeiten wollten. Deshalb war Corian die natürliche Wahl für die Realisierung des Projektes.“ 

„Die Klinik befindet sich im ersten Stock eines historischen Gebäudes”, fährt Vasic fort. „Deshalb mussten wir den Grundriss entsprechend anpassen. Dadurch ergab sich ein sehr langer, schmaler Korridor, den wir zuerst als Nachteil ansahen. Heute spielt er jedoch eine Schlüsselrolle in unserem Designkonzept: Der Korridor führt zum Wartezimmer, das über viel natürliches Licht verfügt. Wenn die Patienten den Gang entlanggehen, sehen sie „Licht am Ende des Tunnels“.

Da alle Elemente der Inneneinrichtung in der Farbe Weiß gehalten sind, mussten Materialien und Verarbeitung von erstklassiger Qualität sein. Die Auswahl der richtigen Partner und Handwerker war dadurch enorm wichtig. DuPont Corian wurde von dem Belgrader Unternehmen Solidtop verarbeitet, die Tischlerarbeiten wurden von Dr. Dragics Vater, einem erfahrenen Tischler, durchgeführt.

Abschließend bemerkt die Architektin Zorana Vasic, „Fast jeder zeigt eine Reaktion, wenn er die Klinik das erste Mal betritt, – einige sind begeistert, andere sind überrascht. Damit haben wir unser Ziel erreicht: Einen ganz besonderen Ort für die Patienten zu schaffen, an dem sie sich willkommen fühlen.”

Bild:  Das Dr. Dragić Center für moderne Laser-Venentherapie in Novi Sad, Serbien. Die dramatisch hinterleuchteten Wandpaneele wurden aus dem Material DuPont Corian im Farbton Glacier Ice realisiert, die Türverkleidungen im Farbton Glacier White. Projekt: Studio Fluid; Foto: Ana Kostić, mit freundlicher Genehmigung von Studio Fluid.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: So Digitalisiert die Bauwirtschaft

.

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.