Angemessene und rechtssichere Honorare nach HOAI 2021 ermitteln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Angemessene und rechtssichere Honorare nach HOAI 2021 ermitteln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Eine neue Software unterstützt Anwender bei Honorarermittlungen, Rechnungen und Schlussrechnungen nach HOAI 2021 und verfügt auch über eine Abschlagszahlungsverwaltung.
HOAI 2021: Angemessene Honorare ermitteln

Quelle: Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI)

  • Der Bundesrat hat am 6. November 2020 dem von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf der Ersten Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – HOAI – zugestimmt.
  • Im vergangenen Jahr hatte der Europäische Gerichtshof die verbindlichen Mindest- und Höchsthonorarsätze der HOAI für unvereinbar mit der Dienstleistungsrichtlinie erklärt.
  • Die dadurch notwendige Änderung, die HOAI 2021, tritt zum 1. Januar 2021 in Kraft. 
  • Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) hat dazu den neuen BKI Honorarermittler 9 herausgebracht.

Beim Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) ist der neue BKI Honorarermittler 9 erschienen – eine Software für rechtssichere und angemessene Honorare nach HOAI 2021. Das Programm unterstützt bei Honorarermittlungen, Rechnungen, Schlussrechnungen und verfügt auch über eine Abschlagszahlungsverwaltung. Auch eine Synopse zwischen alter und neuer HOAI 2021 gehört zum Leistungsspektrum. Und nicht zuletzt können die anrechenbaren Kosten vom BKI Kostenplaner 2021 per Schnittstelle einfach und schnell übernommen werden.

HOAI 2021
Einfache Übernahme der anrechenbaren Kosten vom BKI Kostenplaner. Bildquelle: Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI)

Für eine zügige Einarbeitung sollen ein ausführliches Benutzerhandbuch, das Hilfesystem im Programm, die kostenlose Fach-Hotline und Gratis-Webinare zur Anwendung der neuen HOAI im Honorarermittler sorgen.

Das Programm ist bis zum 31. Dezember 2020 zum Einführungspreis von 299.- Euro zzgl. MwSt. kostenlos zum 4-Wochentest bei BKI bestellbar.

Bild oben: Neue HOAI 2021 mit BKI Honorarermittler sicher im Griff. Bildquelle: Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI)

Weitere Informationen zur Software: www.bki.de/honorarermittler

Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI): https://bki.de/

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Blockchain und BIM schneller zum Geld verhelfen.

Lesen Sie auch: „Stadtplanung mit generativem Design und KI: Autodesk erwirbt Spacemaker“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit einem neuen Firmensitz am Kaarster Kreuz in Nordrhein-Westfalen richtet sich die Vangenhassend GmbH auf die derzeitige und zukünftige Unternehmensentwicklung aus. Die große Produktionshalle und das moderne Bürogebäude bieten genügend Raum für den Anbieter von Leit- und Orientierungssystemen. 

Top Jobs

Vertriebsleiter / Geschäftsführer in spe (w/m/d)
über Redaktion München, Landkreis Leipzig
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: MIT BIM AUF DER ÜBERHOLSPUR

Herausforderungen und Vorteile digitaler Transformation

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.