AEC-Lösung: Leica Geosystems und Matterport kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AEC-Lösung: Leica Geosystems und Matterport kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Leica Geosystems, Anbieter von Lösungen für die Vermessung, und Matterport, ein Spezialist für cloudbasierte 3D-Software, wollen zusammenarbeiten mit dem Ziel, eine schnelle, einfach zu bedienende Anwendung für das Erzeugen, Bearbeiten und Verteilen von immersiven 3D und digitalen Bildern und das Navigieren in den entsprechenden Inhalten zu entwickeln. Sie richtet sich an Experten in Bauwesen und Architektur.

leica_geosystem_matterport

Leica Geosystems, Anbieter von Lösungen für die Vermessung, und Matterport, ein Spezialist für cloudbasierte 3D-Software, wollen zusammenarbeiten mit dem Ziel, eine schnelle, einfach zu bedienende Anwendung für das Erzeugen, Bearbeiten und Verteilen von immersiven 3D und digitalen Bildern und das Navigieren in den entsprechenden Inhalten zu entwickeln. Sie richtet sich an Experten in Bauwesen und Architektur.

Die Zusammenarbeit gilt der Integration des neuen Leica BLK360-Scanners und dem umfassenden Baudokumentationsdienst Multivista in Matterports cloudbasierte Plattform. Die Lösung soll eine einfache, flexible und automatisierte Möglichkeit eröffnen, detaillierte Bilder zu erfassen und die entsprechenden Daten für immersive 3D-Visualisierungen, etwas für Walk-throughs einzusetzen.

Hardware, Software und Plattform in einem

Die Verflechtung der Technologien von Leica Geosystems und Matterport soll in einer ganzheitlichen Lösung münden, die das Erfassen vereinfacht, die Rekonstruktion automatisiert und die Fähigkeit bereitstellt, Apps von Drittanbietern einzubinden. Weiter ausgebaut wird der Funktionsumfang durch Verfahren der Künstlichen Intelligenz, die Automation und Zeitersparnisse noch einmal auf eine neue Ebene bringen sollen. Die einfache Bedienbarkeit äußert sich in Echtzeit-Feedback und sie zielt auf die Erfassung und Validierung von Bildern und 3D-Daten, die sowohl mit dem BLK360-Laserscanner als auch mit der Matterport Pro 2-Kamera vor Ort gewonnen wurden. Dies könnte sich in reduzierten Kosten, Zeitersparnis am Aufnahmeort und schnellerem Einsatz über verteilte Projekte niederschlagen. Für Kunden bedeutet das eine neuartige Möglichkeit, Räume zu erfassen und zusätzlich immersiv zu visualisieren.

Die integrierte Lösung von Leica Geosystems und Matterport soll 2018 auf den Markt kommen.

Bild: Die Zusammenarbeit gilt der Integration des neuen Leica BLK360-Scanners und dem umfassenden Baudokumentationsdienst Multivista in Matterports cloudbasierte Plattform

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Faro, Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungslösungen für die Fertigung, Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor, öffentliche Sicherheit/Forensik sowie von 3D-Machine-Vision-Anwendungen, hat die Softwareplattform Faro CAM2 2018 veröffentlicht. Sie soll durch eine fortschrittliche Benutzeroberfläche Inspektionstätigkeiten einfacher gestalten und neue Berichtsfunktionen bereithalten.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sanierung unter BIM-Einsatz

Industriedenkmal Erfurter Heizwerk

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.