3D-Messtechnik: Besserer Workflow im Produktdesign

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Messtechnik: Besserer Workflow im Produktdesign

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Faro, Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungslösungen für Fertigungsmetrologie, Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor, öffentliche Sicherheit/Forensik sowie von 3D-Machine-Vision-Anwendungen, stellt den Faro Design ScanArm 2.0 vor. Er soll die anspruchsvollsten Aufgaben bewältigen helfen, mit denen Experten aus den Bereichen Produktdesign und Produktentwicklung konfrontiert werden.

faro_design_scanarm_einsatz1

Faro, Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungslösungen für Fertigungsmetrologie, Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor, öffentliche Sicherheit/Forensik sowie von 3D-Machine-Vision-Anwendungen, stellt den Faro Design ScanArm 2.0 vor. Er soll die anspruchsvollsten Aufgaben bewältigen helfen, mit denen Experten aus den Bereichen Produktdesign und Produktentwicklung konfrontiert werden.

Der neue Design ScanArm 2.0 bietet im Vergleich zur vorherigen Generation eine um bis zu 25 Prozent bessere Systemgenauigkeit. Experten aus den Bereichen Design und Produktentwicklung können sich darauf verlassen, dass das reale Designergebnis der Optik, Haptik und komplexen Geometrie des Quellobjektes jetzt noch präziser entspricht. Durch die Integration der FaroBlu Laser Line Probe HD mit fortschrittlicher Blaulasertechnologie wird auch die Produktivität erhöht. Damit sind Scans, bei denen bis zu 600’000 Punkte pro Sekunde erfasst werden, schneller machbar.

Flexibilität und Tragbarkeit

Der Faro Design ScanArm 2.0 ist jetzt in drei sehr beweglichen Armlängen verfügbar – 2,5 Meter, 3,5 Meter und 4 Meter. So wird sichergestellt, dass die Endanwender genau die Option auswählen können, die am besten für die spezifischen Designziele der jeweiligen Projekte geeignet ist. Darüber hinaus ist mit zwei optionalen, schnell austauschbaren Batterien ein kontinuierlicher Betrieb überall und jederzeit möglich, ohne dass eine externe Stromversorgung erforderlich ist. Die Anwender können die Scans optimal an das jeweilige Projekt anpassen, anstatt das Projekt auf den Scan abstimmen zu müssen.

Benutzerfreundlichkeit

Die verbesserte Ergonomie und eine Gewichtsreduzierung von insgesamt 25 Prozent sorgen beim Bediener für weniger Ermüdung. Dieser Fortschritt im Hinblick auf den Komfort und die verbesserte Mobilität hilft, die Produktivität zu steigern, denn der ScanArm 2.0 kann während des Arbeitstages problemlos über längere Zeiträume verwendet werden.

Bei Projekten, die taktile Messungen erfordern, wird das System dank der integrierten intelligenten kinematischen Messtaster deutlich effizienter. Zu dieser Lösung zählt auch eine Schnellspannvorrichtung, für die keine Werkzeuge benötigt werden. Sie ermöglicht eine schnelle Montage sowie Demontage und ermöglicht Anwendern in kürzester Zeit von taktilen zu berührungsfreien Projekten zu wechseln, ohne dass die Messtaster zuerst aufwändig gewechselt oder neu kalibriert werden müssen.

„2016 hat Faro die strategische Entscheidung getroffen, dass unsere Technologie und unser tiefes Verständnis für die Anforderungen von Entwicklungsingenieuren genutzt werden sollten, um die Effizienz im Rahmen des Produktdesign-Workflows deutlich zu steigern“, so Thorsten Brecht, Senior Director der Geschäftseinheit Produktdesign. „Der ursprüngliche Design ScanArm 2.0 hat uns in diesem Bestreben bestärkt. Daher haben wir den ScanArm 2.0 der nächsten Generation basierend auf den wichtigsten Erkenntnissen aus den Vorgängerprojekten entwickelt und ihn mit einer noch höheren Flexibilität und Präzision sowie einer verbesserten anwenderorientierten Ergonomie versehen.“

Der Faro Design ScanArm 2.0 steht ab sofort für Angebotsanfragen zur Verfügung.

Internet-Live-Demonstrationen können auf http://www.faro.com/de-de/about-faro/kontakt/fordern-sie-eine-produktvorfuhrung-an/ vereinbart werden.

Bild: Scans, bei denen bis zu 600’000 Punkte pro Sekunde erfasst werden, sind mit dem neuen Faro Design ScanArm 2.0 noch schneller machbar.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Verzögerungen und Kostenexplosionen bei großen Bauvorhaben können durch die richtigen Schritte zum Projektbeginn vermieden werden. Wie das gelingen kann, erforschten in den letzten zwei Jahren Expertinnen und Experten für Bauwirtschaft, Immobilienmanagement und Industriebau der Technischen Universität Braunschweig.

Top Jobs

Architekten/in (m/w/d) in Teilzeit / 20 Std.
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
Landschaftsarchitekt/in (m/w/d)
Stiftung Insel Hombroich, Neuss
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wir sind die Zukunft des Bauens

BAU 2021: Weiter auf Kurs

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.